Leseempfehlung – Nutzung der Website

Lieber Leser,

da Medien im Laufe der Zeit ihrer originären Aufgabe der sachlichen Aufklä-rung und Berichterstattung nicht mehr nachkommen, bieten wir die fehlende

Sicht auf die verlorengegangenen Informationen an. Die Fehlentwicklungen der Siegergeschichtsschreibung seit 1945 sind heute in der deutschen Gesell-

schaft offenkundig.

Begriffe wie Nation, Liebe zum Vaterland, Heimat, Traditio-nen und Familie sind zunehmend negativ besetzt.

Das ist aus unserer Sicht grundverkehrt, da die Schöpfungsordnung darauf auf-

baut. Aus diesem Grund stellen wir in ei-ner ganzheitlichen Sichtweise die Zusam-

menhänge des Lebens dar. Dabei wird      kein Wissensgebiet ausgelassen: Gesell-

schaftssysteme, Politik, Geostrategie, Wirtschaft, Geldsystem, Prophezei-     ung, Astrologie, Philosophie, Geschichte, Medizin, Weltereignisse, Kriege,

Religion, Durchblicker, Schicksal und Zivilisation, um nur einige zu                nennen.

Bild: Leseempfehlung

Die Kombination aus Nachrichten einerseits und historischen wie aktuel-     len Denkern andererseits verschafft dem Leser einen einzigartigen Mehr-

wert. Deshalb gibt es auch keine „alten“ und „neuen“ Nachrichten, da je-      der Beitrag „bildet“.

Zur besseren Verortung werden einige Zitate von bedeutenden Persönlichkeiten der Zeitgeschichte mit Nationalität und Glaubenskonfession angegeben.

„Wie wenig du gelesen hast, wie wenig du kennst – aber vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist!“

Elias Canetti

Der Leser soll die Intension und den Zusammenhang der getroffenen Aus-sagen sich so besser bewusst machen können. Uns ist klar, dass nach über

70 Jahren erfolgreicher Umerziehung der Deutschen eine Korrektur (zur verschwiegenen Wahrheit hin) nicht einfach ist. Das in der heutigen Zeit so

allseits beliebte moralische Entrüsten ist für uns kein Kriterium, denn wir zitieren alle Personen, die mit ihren Aussagen einen wertvollen Beitrag zur

Aufklärung leisten. Nicht unsere Meinung steht hier im Fokus, vielmehr las-sen wir Denker, bedeutende Durchblicker, Strategen, Philosophen, Religi-

ons- und Wirtschaftsgelehrte, Staatenlenker usw., kurz Menschen mit Ein-fluss auf das vergangene, gegenwärtige und zukünftige Leben auf diesem Planeten „sprechen“.

„Cogito ergo sum – Ich denke, also bin ich“

René Descartes

Es bleibt dem Leser vorbehalten dem Philosophen Descartes zu folgen.

Dieses Zitat wird gelegentlich auch Al Ghazali bzw. Augustinus zugeschrieben.

Ältere Zitate, die vorzugsweise aus ihrer Zeit heraus verständlich sind, wer-den nicht unterschlagen, weil sie dem Leser einen ganzheitlichen Blick über

Jahrhunderte hinweg und die schrittweise Ent-wicklung zu heutigen gesellschaftlichen Maßstä-

ben verständlich machen sollen. Namentlich ge-kennzeichnete Beiträge geben die Meinung des

jeweiligen zeitgenössischen oder historischen Autors und nicht immer die Meinung des Anbie-

ters der Website wieder. Uns liegt die Wieder-herstellung eines freiheitlichen und selbstbestimmten Deutschland am Her-

zen. Ohne Freiheit ist alles andere wertlos. Das wusste auch Georg Hegel von dem das folgende Zitat stammt: „Der germanische Geist ist der Geist

der Freiheit.“ Georg Hegel

Bild: Unser Herz schlägt für Deutschland

Den urgermanischen Geist der Freiheit, das wertvollste Gut auf Erden, diesen zu erhalten und von Generation zu Generation weiterzugeben, betrachten wir

als unsere Verpflichtung! Und Freiheit kann es nur mit einem Goldstandard, einer Flat Tax und einem Nachtwächter-Staat (Minimal-Staat) geben. Alle zi-

tierten Durchblicker haben hervorragende Gedanken zu Papier gebracht und wir verweisen gerne auf deren Werke. Insofern machen wir eine kostenlose Werbung für eine gute Sache.

Buchung der Artikel und Beratung

Mit Ausnahme der freien Kategorie Aktuelles/Amüsantes zeigen alle Beiträ-ge im unteren Drittel auf, was uns erwartet. Die Prophetie, die Astrologie,

die Wirtschaftsprognostik, die Trendforschung oder die Zyklik geben dazu Antworten. In der Rubrik Leseproben haben wir aus verschiedenen Katego-

rien einige Artikel gratis eingestellt. Ein Abonnement wird vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich angeboten. Die aktuellen Preise betragen 25,00,

40,00 bzw. 70,00 Euro. Eine automatische Verlängerung des Abonnements gibt es bei uns nicht! Ergänzend zu dem journalistischen Angebot wird auch

eine betriebswirtschaftliche Beratung angeboten. Der Preis für eine Stunde beträgt 120,00 Euro.

Individuelle Vereinbarungen sind über info@freiheitfuerdeutschland.com       zu erfragen.

Das Übliche

Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Ver-tragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande. Alle Sei-

ten und Dokumente sowie jede Art der Kommunikation über beziehungs-weise mittels der Website dienen ausschließlich zu Informationszwecken.

Haftungsausschluss

Jegliche Haftung für Videoinhalte, Zitate, Bilder, Bücherangaben oder sons-tige Verweisungen und Inhaltsangaben in den Beiträgen wird ausdrücklich

ausgeschlossen. Änderungen am Video- oder Bildmaterial wurden nicht vor-genommen. Verweise auf Bücher oder Quellenmaterialien, die seinerzeit in

totalitären Staaten erschienen sind und / oder antisemitische, rassistische o.ä. Passagen enthalten, werden von uns nur zu Zwecken der staatsbürgerli-

chen Aufklärung, der Abwehr verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wis-senschaftlichen/kunst- bzw. militärgeschichtlichen/uniformkundlichen For-

schung, der Aufklärung oder Berichterstattung über Vorgänge des Zeitge-schehens benannt.

Sonstiges

Änderungen, Ergänzungen sowie Löschungen des Inhalts der Seiten behal-ten wir uns ohne vorherige Ankündigung ausdrücklich vor. Wir recherchie-

ren nach besten Wissen und Gewissen, aber auch uns kann einmal ein Feh-    ler unterlaufen. Dann senden Sie uns eine Mail und wir werden diesen bei

berechtigten Beanstandungen korrigieren. Näheres dazu finden Sie in unse-ren AGBs bzw. Haftungsbedingungen.

Partner

„Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.“ Mit anderen Verlagen bestehen aktuell keine Vereinbarungen.

Ihre freiheitfuerdeutschland Redaktion

Vorheriger Artikel

Sie führen die Wehrüberwachung wieder ein

Nächster Artikel

Alles nur ein Vorgeplänkel vor dem großen Krieg