„Wie an dem Tag, der dich der Welt verliehen, die Sonne stand zum Gruße der Planeten,

 

bist also bald und fort und fort gediehen, nach dem Gesetz, wonach du angetreten. So musst du sein, dir kannst du nicht entfliehen, so sagten schon Sibyllen, so Propheten; und keine Zeit und keine Macht zerstückelt geprägte Form, die lebend sich entwickelt.“ Johann Wolfgang von Goethe, Urworte. orphisch, Dämon

„Denn Wie du anfingst, wirst du bleiben, so viel auch wirket die Not, und die Zucht, das meiste nämlich vermag die Geburt.“ Friedrich Hölderlin, Der Rhein

„Ein Gott ohne Souveränität, Fürsorge und einem Endzweck, ist nichts anderes als Schicksal und Natur.“ Alexander Pope

 

„Frei ist der Anfang, und frei ist das Ende; was dazwischen liegt, ist notwendig“

Wilhelm Busch

 

ARTIKEL IST NUR FÜR ABONNENTEN VERFÜGBAR.
Bitte Anmelden oder Mitglied werden.

PLAN - PRICE

Description

BRONZE - 25 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 3 Monate


SILBER - 40 €  

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 6 Monate


GOLD - 70 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 12 Monate


Vorheriger Artikel

Für die Narren die über Astrologie lachen

Nächster Artikel

Man muss im Leben Prioritäten setzen