„Die erste Pflicht der Musensöhne ist, dass man sich ans Bier gewöhne“

Wilhelm Busch

„Solange mir niemand das Wasser reichen kann, nehme ich ein Bier.“ Weisheit/Spruch

„Wenn du abends in der Innenstadt in der Bar 5 Bier trinkst, bist du für manche Leute Alkoholiker. Auf’m Dorf bist du der Fahrer.“ facebook.com/dorfhupen Die Geschichte des Bieres reicht viel weiter zurück als allgemein bekannt.

Bier (henqet) war zu dieser Zeit auch in Ägypten ein Grundnahrungsmittel aller Bevölkerungsschichten, einschließlich des Königshauses.

Auch die Arbeiter für den Pyramidenbau erhielten täglich zwei Krüge Bier, dazu drei bis vier Brote.

Die Hieroglyphe für Nahrung war lange Zeit ein Zeichen für Brot und Bier.

Beamte, Offiziere und Soldaten wurden in Brot und Bier bezahlt. Den Toten wurde auch Bier mit ins Grab gegeben. Die Bierbrauerei blieb in Ägypten Staatsmonopol. Die größte und bekannteste Braustätte lag in Pelusium (Khalij at-Tinah) an der Mündung des heutigen Sueskanals, so wikipediaZudem glauben viele Anthropologen und Archäologen:

 

Nicht Brot sondern die Lust auf Bier führte zur Entstehung der ersten Zivilisation der Erde.

 

ARTIKEL IST NUR FÜR ABONNENTEN VERFÜGBAR.
Bitte Anmelden oder Mitglied werden.

PLAN - PRICE

Description

BRONZE - 25 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 3 Monate


SILBER - 40 €  

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 6 Monate


GOLD - 70 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 12 Monate


Vorheriger Artikel

Es gibt 20 Millionen Deutsche zu viel

Nächster Artikel

Die Einwanderer nehmen mit ihrer Niederlassung auf Dauer die kostbarste Ressource in Anspruch, die einem Volk zur Verfügung steht