„Die Geschichte ist mit der Lüge so durch und durch ver-seucht, wie eine Gassenhure mit der Syphilis“

Arthur Schopenhauer

„Die Friedensliebe des deutschen Kaisers (Wilhelm II.) bürgt uns dafür, dass wir den Zeitpunkt des Krieges

selbst zu bestimmen haben werden.“ Sergei D. Sasonow – russischer Außenminister im November 1913 „Alles

deutet darauf hin, dass gewisse Kreise mit dem Groß-fürsten Nikolai Nikolajewitsch an der Spitze auf einen

Krieg gegen Deutschland  hinarbeiten. Der Ring ist schon fast geschlossen, es fehlt nur noch der äußere

Anlass, den man schon finden wird. Der Zar ist zu schwach, um diese Kata-strophe zu verhindern.“ W. W. Antonow

Nikolai Nikolajewitsch – Oberbefehlshaber der russischen Streitkräfte – W. W. Antonow in „Das Sowjetparadies. Querschnitt durch die russische Revolution“ Berlin 1931, S. 56

Bild: The Innocence of Kaiser Wilhelm II: and the First World War

Solche Tagebucheinträge entstehen, wenn das eigene Land gerade einen Krieg wesentlich mit verursacht hat

ARTIKEL IST NUR FÜR ABONNENTEN VERFÜGBAR.
Bitte Anmelden oder Mitglied werden.

PLAN - PRICE

Description

BRONZE - 25 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 3 Monate


SILBER - 40 €  

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 6 Monate


GOLD - 70 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 12 Monate


Vorheriger Artikel

Deutschland im Visier Stalins

Nächster Artikel

Es gibt nur einen Schock, der schlimmer ist als der völlig unerwartete