„Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll

Georg Lichtenberg

Verlogene Regelungswut: Deutschland ist Weltmeister der Bürokratie und Kontrolle.

Dazu: Veraltete Vorschriften, unzweckmäßige Ver-fahren, verfehlte Regulierungen – kaum jemand in

Deutschland wurde nicht schon mal deren Opfer, so pz-news und welt.

„Alle Akten erledigen sich von selbst, wenn man ih-nen dazu Zeit lässt.“ Spruch aus Galizien

Unglaubliche Fakten – Die Reform des Hufbeschlaggesetzes von 1940 wurde im Jahr 2006 vom Bundestag mit einem Papieraufkommen von 20.000

Blatt vollzogen, so deutschland-kurier.

„Das Amt macht wohl satt, aber nicht klug.“ Deutsches Sprichwort

Bild: Georg Lichtenberg

„Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System in-stalliert,

in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das System ist undemokratisch und korrupt,

es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos.“ Hans Herbert von Ar-nim

„Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zuge-

stimmt hat, er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung

er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je ge-wählt hat, und sie üppig zu versorgen –

mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde.

Bild: Democracy is better than Dictatorship

Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufs-optimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bür-ger hervorgegangen.“ Hans Herbert von Arnim

Hans Herbert von Arnim, Professor für öffentliches Recht und Verwaltungs-lehre in Speyer – Verfassungsrechtler

„Der Handelnde sieht oft nicht weit. Er wird getrieben, ohne das wirkliche Ziel zu kennen.

Er würde vielleicht Widerstand leisten, wenn er es sähe, denn die Logik des Schicksals hat nie von menschlichen

Wünschen Kenntnis genommen. Aber viel häufiger ist es, dass er in die Irre geht, weil er ein falsches Bild der Dinge

um sich und in sich entwickelt hat.“ Oswald Spengler – Spengler, Jahre der Entscheidung, 1933

„Ein Deutscher ist großer Dinge fähig, aber es ist un-wahrscheinlich, dass er sie tut: denn er gehorcht, wo er kann, wie dies einem

an sich trägen Geiste wohltut. …“ Friedrich Nietzsche

Bild: Friedrich Nietzsche

„Je verdorbener der Staat, desto mehr Gesetze hat er“

Publius Cornelius Tacitus – Tacitus Annalen III, 27

„Die sterbenden Gesellschaften häufen Gesetze an wie die Sterbenden Heil-mittel.“ Nicolás Gómez Dávila

Nicolás Gómez Dávila,  Aus: Einsamkeiten. Glossen und Text in einem, Wien 1987, S. 132

„Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuber-bande?“ Augustinus von Hippo

„Den Namen des Rechts würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.“ Heraklit von Ephesos

„Je mehr Gesetze oder richterliche Entscheidungen, desto weniger Recht.“ Felix Somary

Felix Somary: Die zwanzig Sozialgesetze der verkehrten Proportion – Das neunte Gesetz

Bild: Heilmittel

Was sagt die Prophetie?

Alois Irlmaier

Fahrplan nach Alois Irlmaier aus den frühen 50er Jahren:

„Am Schluß machans no tausend neie Gset-zer, aba es hoit si koaner mehr dro.“ Alois Irlmaier

Alois Irlmaier war von Beruf Brunnenbauer und wurde als Rutengänger und Hellseher

bekannt.

Bild: Alois Irlmaier

Vorheriger Artikel

Deutschland im Visier Stalins

Nächster Artikel

Die List des Schmerzes