„Es sind die Alliierten gewesen, die diesen Krieg (den II. Weltkrieg) verursacht haben.

Nun sollen sie gefälligst Norwegen retten.“ Wilhelm von Munthe af Morgenstierne

Der norwegische Botschafter in den USA Munthe de Morgenstierne am 06. April 1940 zum amerikanischen Unterstaatssekretär Adolphe Augustus Berle. Foreign Relations of the United States, 1940

Ganz besonders die deutsche. „Geschichte ist eine akzeptierte Lüge.“ Napoleon Bonaparte

 

Von der Ablehnung des deutschen Friedensangebots im Juli 1940 bis zum Jahresende

20.8.1940 Churchill spricht im Unterhaus von einem bevorstehenden Angriff Rußlands auf Deutschland und einem Bombenkrieg unvorhersehbaren Ausmaßes.

 

 

„Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg […] Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. […] das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land.“ Hermann Göring

 

Video, Nazi Hermann Göring erzählt seine Geschichte

 

„Das Erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit.“ Arthur Ponsonby, verfasst nach dem 1.Weltkrieg

Die zehn Grundsätze der Kriegspropaganda

„Wir wollen den Krieg nicht, das gegnerische Lager trägt die Verantwortung, der Führer des Gegners ist ein Teufel, wir kämpfen für eine gute Sache, der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen, der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich, unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm, Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache, unsere Mission ist heilig, wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter.“ Arthur Ponsonby

 

Adolf Hitler – Rede gegen die Neue Weltordnung, Berliner Sportpalast, 1940

Das Gute geht immer seinen spurlosen Weg, das Böse zieht immer seine Folgen nach sich … Während der deutschen Invasion in Norwegen 1940 appellierte er an seine Landsleute: „Norweger! Werft das Gewehr weg und geht wieder nach Hause! Die Deutschen kämpfen für uns alle und brechen jetzt Englands Tyrannei über uns und alle Neutralen.“ Knut Hamsun

 

Video

 

„Ich bin es nicht wert, von Adolf Hitler laut zu sprechen, und sein Leben und Tun lädt auch nicht zu sentimentaler Regung ein. Er war ein Krieger, ein Krieger für die Menschheit und ein Verkünder des Evangeliums vom Recht für alle Völker. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Rang, und sein historisches Schicksal war es, in einer Zeit beispielloser Rohheit wirken zu müssen, der er schließlich zum Opfer fiel.“ Knut Hamsun, Norwegische Zeitung ‚Aftenposten‘, 7. Mai 1945

„Man muss stolz sterben, wenn es nicht mehr möglich ist, stolz zu leben“

Friedrich Nietzsche

„O Gott, nur nicht sterben im dumpfen Bett unter Decken und Laken anständig nett, von nassen Gesichtern betrauert. Nein, umfallen möchte ich wie ein Baum im Wald irgendwo und halb im Traum, von niemand gesehn und bedauert.“ Grabstätte. In: Der wilde Chor. Deutsch von Heinrich Goebel, Berlin 1926

 

„Jeder dritte Deutsche ist ein Verräter“

Adolf Hitler

Als wir uns (am 20. Juli 1944 nach dem Attentat) zum Nachmittagstee bei Hitler versammelten, lag bereits die Nachricht von Stauffenbergs Verhaftung vor.

Hitler war zunächst wütend, dass Stauffenberg nach Berlin entkommen war, aber als er erfuhr, dass man auf diese Weise gleich alle Mitverschworenen hatte verhaften können, rief er befriedigt aus: „Jetzt bin ich ruhig, das ist die Rettung Deutschlands.

Nun habe ich endlich diese Schweinehunde die seit Jahren meine Arbeit sabotieren. Ich habe es Schmundt schon immer gesagt, aber er ist ja ein Parsival und wollte es nicht glauben. Jetzt habe ich den Beweis, der ganze Generalstab ist verseucht.

Schmundt, Chefadjudant der Wehrmacht, Generalleutnant, Jg. 1896, den am 20. Juli 1944 erlittenen Verletzungen in Ratzeburg am 1.Oktober 1944 erlegen.

 

Adolf Hitler’s ‚Mein Kampf‘

Diese Verbrecher, die mich beseitigen wollten, ahnen nicht, was dem deutschen Volk passiert wäre. Sie kennen nicht die Pläne unserer Feinde, die Deutschland so vernichten wollen, dass es niemals wieder aufstehen kann. Wenn sie glauben, dass die Westmächte ohne Deutschland stark genug sind, den Bolschewismus aufzuhalten, dann täuschen sie sich. Dieser Krieg muss von uns gewonnen werden, sonst ist Europa verloren an den Bolschewismus.“ Adolf Hitler, in „Er war mein Chef“

 

Video

 

„Der Teufel ist auf meiner Seite, denn er ist ein guter Kommunist.“ Josef Stalin zu Winston Churchill.

„Heute wissen wir, daß es wahrscheinlich ein Europa nicht mehr geben würde. So ist der Kampf, den wir damals führten, nur scheinbar ein Kampf im Inneren um die Macht gewesen. In Wirklichkeit war es doch ein Kampf bereits damals um die Erhaltung Deutschlands und im weitesten Sinn des Wortes ein Kampf um die Erhaltung Europas.“ Adolf Hitler zum Unternehmen Barbarossa, Rede vom 8. November 1942

 

Adolf Hitler Rede 8. November 1942 

„Stalin steht da als der Mann, welcher der bolschewistischen Idee zum Sieg zu verhelfen gedachte. In Wirklichkeit ist er nur Rußland, die Fortsetzung des zaristischen Panslawismus. Der Bolschewismus ist ihm ein Mittel zum Zweck: Vor den germanischen und romanischen Völkern dient er als Tarnung. Wären wir nicht 33 zur Macht gekommen, dann wäre das über Europa hinweggebraust wie ein Hunnensturm.“ Adolf Hitler „Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.“ Wilhelm Schwöbel

 

Video, Adolf Hitler Speech, 8. November 1942

 

„Die Deutsche Wehrmacht, vor allem der österreichische Soldat, war mit Abstand der tapferste, mutigste und tüchtigste Kämpfer des Zweiten Weltkrieges. Die gesamte deutsche Wehrmacht zeichnete sich durch ihren aufrichtigen und ehrlichen Kampf besonders aus und war uns wegen ihrer einmaligen kameradschaftlichen Haltung und Einstellung gegenüber Feinden und Gegnern stets ein ideales Vorbild, was wir leider, aber ganz offen neidlos und mit Achtung anerkennen und bewundern müssen.“ Rote-Armee Zeitung, 1949

„Es ist eine unausweichliche Tatsache, daß, wo immer alliierte Truppen in der Normandie auf eine annährend gleiche deutsche Truppenstärke trafen, die Deutschen nahezu immer überlegen waren. Die Westalliierten trafen auf die beste Armee des Krieges, eine der besten, die die Welt je gesehen hat.“ Max Hastings

Faktum

„Vor den geplanten, noch schlimmeren Exzessen der totalitären angelsächsischen Siegermächte von 1945 als der von England seit 1942 geforderten größten Vertreibung der Menschheitsgeschichte wurden wir nur durch Stalins Bedrohung Westeuropas bewahrt, die spätestens ab der Berlin-Blockade auch dem blödesten Auge erkennbar wurde: Man fürchtete, ohne einen deutschen Verteidigungsbeitrag einen bolschewistischen Ansturm nicht abwehren zu können. Diese Schonzeit war mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion nicht mehr gegeben. Seitdem nimmt der Schuldkult wieder zu: „Je länger das Dritte Reich tot ist, umso stärker wird der Widerstand gegen Hitler und die Seinen.“ Johannes Gross „Deutschland muss leben, und wenn wir sterben müssen.“ Heinrich Lersch

 

Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands 1944-1947

NACH DEM 8.MAI 1945 verloren 9 Millionen Deutsche auf der Flucht, durch Vertreibung, in den Lagern und durch systematisch organisierten Hunger ihr Leben. Höllensturm Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947 von Thomas Goodrich 

 

VideoFilm Hoellensturm, offiziell, einschl. Bomben, Die Vernichtung Deutschlands [engl. = Hellstorm]

 

„Die Wahrheit geht manchmal unter, aber sie ertrinkt nicht“

Sprichwort

Millionen vergewaltigt … Millionen ermordet … Millionen gefoltert … Millionen versklavt … Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst … vergiss es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben. Dies ist, in ihren eigenen Worten, ihre Geschichte.

„Tötet, ihr tapferen Rotarmisten, tötet! Es gibt nichts, was an den Deutschen unschuldig ist.

Folgt der Anweisung des Genossen Stalin und zerstampft das faschistische Tier in seiner Höhle. Brecht mit Gewalt den Rassen-Hochmut der germanischen Frauen, nehmt sie als rechtmäßige Beute. Tötet, ihr tapferen vorwärtsstürmenden Rotarmisten, tötet.“ Ilja G. Ehrenburg „In Wirklichkeit ist der echte Russe uns seelisch sehr fremd, so fremd wie der Inder und Chinese, bei dem man ebenfalls nie auf den Grund der Seele schaut. […] Wir lassen uns durch den geographischen Begriff ‚Europa‘ verführen, der erst aus dem gedruckten Kartenbild seit 1500 entstanden ist, aber das wirkliche Europa hört an der Weichsel auf. […] Das alles hat nichts vom Westen, denn auch Polen und Balkanslawen sind ‚Asiaten‘.“ Oswald Spengler

 

Falschaussagen in unserer Historie

Auch Franz W. Seidler zeigt auf, dass die offizielle Geschichtsschreibung unvereinbar mit der Wahrheit ist. Deutsche Opfer, Alliierte Täter, Franz W. Seidler „Immer schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten. Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge. Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.” Bertolt Brecht

 

Video

 

„Enkel bist du! Siegen und Sorgen gestern Gewesener dankst du dein Dasein. Hältst als Ahnherr Segen und Fluch fernster Geschlechter hütend in Händen.“ Edda

 


 

Was sagt die Prophetie?

Elena Leonardi

Glückselig alle, die in diesen Augenblicken als echte Verehrer Marias bezeichnet werden können!

Mein Name ist eingeprägt in deinem Herzen. Russland wird sozusagen vollständig in Flammen aufgehen; auch andere Nationen werden verschwinden, und Italien bleibt teilweise unversehrt dank dem Papste. … Meine Tochter, sprich zu dieser Menschheit, auch wenn es schmerzlich für dich ist. Du wirst meinen eigenen Schmerz kennenlernen; aber fürchte dich nicht; ich bin mit dir! Die Welt ist tief in eine unerhörte Korruption versunken.

Regierungen von Völkern sind zu wahren inkarnierten Dämonen geworden und, während sie von Frieden sprechen, bereiten sie die todbringendsten Waffen her, um Völker und Nationen zu vernichten; die Menschen haben die Erde in eine Verbrecherbühne verwandelt. Wie viele Skandale führen zu Ruinen, wie viele Seelen stürzen ins Verderben! …

Meine Tochter, Russland wird durch alle Nationen Europas marschieren, vor allem durch Italien, wo es seine Fahne auf der Kuppel des Petersdomes aufpflanzen wird!

Welch ein Schmerz, meine Tochter, fühle ich in meinem Herzen für den Papst! Bete und tue Buße; für ihn habe ich dich erwählt als mein Sühneopfer. Wenn man nicht betet, marschiert Russland über Europa und besonders über Italien weg zwischen vielen Ruinen und Blutvergiessen.

Die Regierenden begreifen es nicht, weil ihnen der wahre christliche Sinn fehlt; sie sind wie blind im Geiste, sie sehen die Wahrheit nicht.

Auch in Italien sind sie wie reissende Wölfe, bekleidet mit Schafspelzen; sie nennen sich Christen und öffnen dem Materialismus die Tore; sie wenden sich nicht gegen unsittliche Moden und führen das Land zum Ruin. …

Die Zeiten sind schwer: fünf Nationen werden vom Erdboden verschwinden; bereitet euch alle vor:

Gute und Böse, Große und Kleine, Priester und Schwestern, die ganze Menschheit … Erwacht aus eurem apathischen Schlaf! Selig alle, die auf meine Stimme hören und sich vorbereiten auf die Begegnung mit Christus!“ Elena Leonardi

Über die „Siegermächte“

Russland

„Die Besatzungen lösen sich voneinander und ziehen ab mit der Beute des Geraubten, was ihnen auch sehr viel Unheil bringt, und das Unheil des dritten Weltgeschehens bricht herein. …

Russland überfällt den Süden Deutschlands … Am Schluss dieser Teufelszeit werden dann die geglaubten Sieger an die Besiegten kommen um Rat und Hilfe, denn auch ihr Los ist schrecklich, denn es liegt alles am Boden wie ein Ungeheuer …

In Russland werden alle Machthaber vernichtet. Die Leichen werden dort nicht begraben und bleiben liegen. Hunger und Vernichtung ist in diesem Lande zur Strafe für ihre Verbrechen.“ Andreas RillFeldpostbriefe

Bild: Andreas Rill

Frankreich

„Und dann fuhr er fort: Die große Stadt mit dem hohen eisernen Turm steht im Feuer. Aber das haben die eigenen Leute angezündet, nicht die, die vom Osten her marschiert sind. Und die Stadt wird dem Erdboden gleichgemacht, das sehe ich ganz genau.“ Alois Irlmaier

USA

„Die Vier [Siegermächte] kommen nicht überein. Die USA werden ab 1920 innerhalb von 95 Jahren untergehen im Mahlstrom der Zeit. Es wird krachen.“ Alois Irlmaier

England

„England wird wie eine Nußschale im Meer tanzen, und ein Land wird ganz vom Erdboden verschwinden.“ Böhmische Flüchtlingsfrau

 

Weiterführende Literatur:

Josef A. Kofler Die falsche Rolle mit Deutschland

Matilda F. Axton/Shirley L. Phillips – Foreign Relations of the United States, 1940, Band I, Seite 146

Wolfgang Paul – Wer war Hermann Göring: Biographie Bechtle

Raymond A. Jones – Arthur Ponsonby: The Politics of Life

Arthur Ponsonby – Die zehn Grundsätze der Kriegspropaganda nach Lord Arthur Ponsonby

Knut Hamsun – Hunger

Knut Hamsun – Segen der Erde

Knut Hamsun – Der wilde Chor

Carl V. Krogmann – Wer wollte den Großen Krieg?

Christa Schroeder – Er war mein Chef: Aus dem Nachlaß der Sekretärin von Adolf Hitler

Werner Jochmann (Hrsg.) – Monologe im Führerhauptquartier: Die Aufzeichnungen Heinrich Heims, Wilhelm Heyne Verlag, München 1980, Aufzeichnung vom 05./06.01.1942, Seite 180

Robin Cross – Fallen Angel: The last days og the third Reich, Seite 21

Rote-Armee Zeitung, 1949: zit. von J. Haffner, Wien in „Deutsche Wochenzeitung“ vom 5.4.1985

Thomas Goodrich – Höllensturm: Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947

Ilja Grigorjewitsch Ehrenburg – Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28. Februar 1995, Seite 7

Franz W. Seidler Verbrechen an der Wehrmacht Teil 1 und 2: Kriegsgreuel der Roten Armee. Zwei Bücher in einem Band: Kriegsgreuel der Roten Armee 1941/42 und 1942/43

Oswald Spengler – Politische Schriften, 1934, S. 107-126 (109 f.; 111): Das Doppelantlitz Rußlands und die deutschen Ostprobleme. Vortrag, gehalten am 14. Februar 1922 auf der Rheinisch-westfälischen Wirtschaftstagung in Essen

Franz W Seidler Deutsche Opfer: Kriegs- und Nachkriegsverbrechen alliierter Täter: Kriegs- und Nachkriegsverbrechen alliierter Täter 1945

Elena Leonardi – Maria wird triumphieren

Stephan Berndt – Alois Irlmaier: Ein Mann sagt, was er sieht

Wolfgang Johannes Bekh – Am Vorabend der Finsternis: Europäische Seherstimmen, Weissagungen, Visionen, Erscheinungen

Previous post

Für die Narren die über Astrologie lachen

Next post

Dümmste Energiepolitik der Welt trifft auf hohen Energiebedarf