„Das ist kein Frieden. Es ist ein Waffenstillstand auf 20 Jahre“

Ferdinand Foch

„Deutschland ist von allen kriegsführenden Mächten die einzige gewesen, die am Ausbruch des Krieges (1914) überhaupt keine Schuld trägt.“ Harry Elmer Barnes, The Genesis of the World War

„Die Niederlage im Ersten Weltkrieg war ein Schock. Aber der eigentliche, der unüberwindliche Schock war die Unterschrift deutscher Politiker unter die Lüge, Deutschland sei alleinschuldig am Kriege gewesen. Diese Kriegsschuldlüge hat uns zutiefst erbittert.“ Werner Heisenberg

„Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind.“ Mark Twain 

„Bei der Einschätzung der Größe der Schuld der einzelnen Länder können wir sicher sagen, dass …

 

 

die einzige direkte und  unmittelbare Verantwortung für den [ersten] Weltkrieg bei Serbien, Frankreich und Russland liegt, wobei die Schuld ungefähr gleichmäßig verteilt ist. Als nächstes kommt, mit großem Abstand hinter Frankreich und Russland, Österreich, obwohl es nie einen allgemeinen europäischen Krieg gewünscht hat.

Schließlich sollten wir Deutschland und England als sich den letzten Platz teilend verorten, beide waren in der Krise von 1914 gegen einen Krieg. Wahrscheinlich war die deutsche Öffentlichkeit militärischen Aktivitäten gegenüber etwas positiver eingestellt, als es die Engländer waren, jedoch war, wie wir bereits ausführlich erläuterten, der [deutsche] Kaiser 1914 weitaus mehr um den Frieden in Europa bemüht, als Sir Edward Grey.“ Harry Elmer Barnes

 

1. Weltkrieg: US-Kriegseintritt, Tageszeitung Die Welt und die Wahrheit

„Weltereignisse geschehen nicht aus Zufall: Man macht, dass sie sich ereignen, ob es sich dabei nun um nationale Belange oder um solche des Kommerz handelt; und die meisten von ihnen werden von denjenigen inszeniert und zustande gebracht, die die Schnüre der Geldbeutel in der Hand halten.“ Denis Healey

 

Video, Thorsten Schulte

 

53 Kriegserklärungen gegen alleinschuldiges Deutschland?

Dem Deutschen Reich erklärte das Weltjudentum und 53 Staaten den Krieg. „Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer.“ Aischylos „… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen … Jedes Sittengesetz ist von den Siegern  … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden. …“ Mahatma Gandhi

„Plötzlich gab man den Deutschen eine falsche Geschichte. Sie können in Deutschland nicht Geschichte lehren wie sie war, ohne gefeuert zu werden … Die ganze Theorie der Schuldenpolitik wurde damals von der Wall Street entwickelt. … Sehen Sie sich die deutschen Schulbücher an, und die Propaganda der Banken, Monat für Monat, Jahr für Jahr.“ Michael Hudson

„Reiste man nach dem Kriege durch die befreiten Länder, so hörte man allenthalben das Lob des deutschen Soldaten und nur zu oft wenig freundliche Betrachtungen über das Verhalten der Befreiungstruppen.“ Basil Liddell Hart

 

Video

 

„… die bolschewistische Revolution in Russland war das Werk jüdischer Planung und Unzufriedenheit. Unser Ziel ist jetzt eine Neue Weltordnung. Was in Russland so hervorragend funktioniert hat, soll für die ganze Welt zur Realität werden.“ The American Hebrew, 10. Sept. 1920

„Kaum jemand weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsversion der Siegermächte zu halten. … Die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch die fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich verlängert.Bruno Bandulet

„Bei den Deutschen scheint die Gefahr, daß der Staat zum Widersacher des Volkes wird, besonders groß zu sein.“ Wilhelm Schwöbel 

 

„Lange vor dem 22. Juni 1941 bereitete sich Stalin auf einen Angriffskrieg gegen Deutschland vor“

Prawda vom 11.06.2002

„Die nicht rechtzeitige Revision des Versailler Vertrages wird in mehr oder minder naher Zukunft Europa wieder in einen Krieg hineinziehen, dessen Krönung die bolschewistische Weltrevolution sein wird.“ Gustave Hervé, 1931

„So also fand ich die Vorzeit, in mühsamer Untersuchung, da nicht jedem ersten besten Zeugnis zu trauen war. Denn die Menschen nehmen alle Nachrichten von Früherem, auch was im eigenen Lande geschah, gleich ungeprüft voneinander auf.“ Thukydides

Bislang unbekannt waren die Notate, die Nolde seiner Frau Ada schickte, als sie 1943 im Krankenhaus Hamburg-Eppendorf lag. „Eine „Handvoll Juden hinter den Regierungen“, heißt es da, schüre und finanziere „diesen weltumspannenden grausamen Krieg.“ Emil Nolde

Der Wahn von der kommunistischen Weltrevolution

Viktor Suworow, der ehemalige Generalstabsoffizier der Roten Armee, zeigt in seinen drei Büchern „Der Eisbrecher: Hitler in Stalins Kalkül“, „Der Tag M“, „Stalins verhinderter Erstschlag“ auf, dass Stalin nie von dem Ziel der kommunistischen Weltrevolution abgerückt ist und der Zweck seines im Juli 1941 geplanten Überfalls auf das Deutsche Reich die Eroberung ganz Europas und seiner Kolonien war.

 

Suworow beweist anhand von Rüstungsziffern, Aufmarschplänen und anderem Material:

Hitlers Angriff auf die Sowjetunion rettete Europa in letzter Minute vor dem Bolschewismus. Viktor Suworow

„[…] wie viel Mut und Charakter zu jedem Versuch gehört, Hitlers einmalige Schuld anzuzweifeln. Wenn sich nämlich dieses Grunddogma nicht aufrechterhalten lässt, wird der zweite Weltkrieg zum größten Verbrechen der Geschichte, vergleichbar einem […] Verbrechen, das zur Hauptsache auf England, Frankreich und den Vereinigten Staaten lastet. Je deutlicher die Schrecken und bösen Folgen des Zweiten Weltkrieges hervortreten, desto notwendiger braucht man Hitler als Sündenbock.“ Harry Elmer Barnes

 

Video, Viktor Suworow, Der letzte Mythos

 

„‚Deutschlands gesamte Luftwaffe wird für drei bis fünf Wochen ohne Ruhepause über England eingesetzt werden, dazu die besten Einheiten, die Fallschirmtruppen und die Artillerie. Die Strecke Kaunas-Berlin wird praktisch offen vor unserer Luftwaffe liegen, während der Landweg über Vilkovisky-Königsberg-Berlin für unsere bewaffneten Streitkräfte und die motorisierte Infanterie offen sein wird.‘ (Shaposhnikov) Zusätzlich zu den 166 Flugplätzen, die das Politbüro genehmigt hat, will Shaposhnikov weitere 54 ergänzend im deutschen Grenzgebiet bauen lassen. Für unsere bewaffneten Einheiten wurden neue Dispositionen getroffen.

Ab dem 1. September 1940 werden annähernd 75 Prozent unserer Panzer in der Nähe der deutschen Grenze stehen. Am einem Tag unserer Wahl, wird die Invasion Deutschlands durch die Rote Armee beginnen.“ Nikolai Iwanowitsch Krylow, sowjetischer Stabsoffizier, zu den militärischen Planungen für den Fall einer deutschen Landung in England im Herbst 1940

Verdikt der deutschen Alleinschuld

„Obwohl unabwendbar auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, dass Hitler nicht verantwortlicher, wenn überhaupt verantwortlich, für den Krieg von 1939 gewesen ist, als der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genauso weit entfernt liegt wie die Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages.

Das Kriegsschuldbewusstsein [nach 1945] […] stellt […] einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar. Ich kenne jedenfalls kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, dass ein Volk diese nahezu wahnsinnige Sucht zeigt, die dunklen Schatten einer Schuld auf sich zu nehmen, an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging, es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am 2. Weltkrieg aufzubürden.“ Harry Elmer Barnes

„Es ist schwierig, eine deutsche Politik zu betreiben, wenn die Deutschen aus Übermut meinen, sie müßten alles mögliche sein, nur keine Deutschen“

Wilhelm Schwöbel

„Man hat das deutsche Volk politisch gekreuzigt aufgrund der Legenden, die von der deutschen Regierung auch heute noch aufrecht erhalten werden, wobei sie diejenigen, die über 1939 die Wahrheit veröffentlichen, mit Gefängnisstrafen bedroht […]“ Harry Elmer Barnes

 

Verantwortlichkeit Englands am Ausbruch der beiden Weltkriege

„Während 1914 die britische Verantwortung für den Ersten Weltkrieg zur Hauptsache auf der schwächlichen und doppelzüngigen Haltung  Sir Edward Greys beruhte, also mehr eine negative als eine positive Verantwortung war, trugen die Engländer sowohl für den Ausbruch des deutsch-polnischen als auch des europäischen Krieges Anfang September 1939 nahezu die Alleinverantwortung.

Lord Halifax, der britische Außenminister, und Sir Howard Kennard, der britische Botschafter in Warschau, waren weit verantwortlicher für den europäischen Krieg von 1939 als Sasonow, Iswolski und Poincaré  für den von 1914.“ Harry Elmer Barnes, Entlarvte Heuchelei

„Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist“

Heinrich von Brentano

„Hitler war weit davon entfernt, etwa mit brutalen und unbilligen Forderungen überstürzt einen Angriffskrieg gegen Polen einzuleiten, er bemühte sich während der Augustkrise 1939 weit mehr, den Krieg abzuwenden, als der Kaiser während der Krise im Juli 1914.“ Harry E. Barnes: Entlarvte Heuchelei

 

Präsident Roosevelt ein Kriegstreiber? Was uns Deutschen gern vorenthalten wird

„Der Präsident Roosevelt war der erste, der den Hass auf den Faschismus zum Ausdruck brachte. Er verfolgte dabei einen doppelten Zweck. 1. Er wollte die Aufmerksamkeit des amerikanischen Volkes von den innerpolitischen Problemen ablenken, vor allem vom Problem des Kampfes zwischen Kapital und Arbeit.

2. Durch die Schaffung einer Kriegsstimmung und die Gerüchte einer Europa drohenden Gefahr wollte er das amerikanische Volk dazu veranlassen, das enorme Aufrüstungsprogramm Amerikas anzunehmen, denn es geht weit über die Verteidigungsbedürfnisse der Vereinigten Staaten hinaus […]

 

Video, Thorsten Schulte

 

Der Weg war ganz einfach, man musste nur von der einen Seite die Kriegsgefahr richtig inszenieren, die wegen des Kanzlers Hitler über der Welt hängt, andererseits musste man ein Gespenst schaffen, das von einem Angriff der totalen Staaten auf die Vereinigten Staaten faselt.“ Polnische Dokumente zur Vorgeschichte des Krieges „Weder die Franzosen noch die Briten hätten Polen zum Kriegsgrund gemacht, wären nicht die ständigen Sticheleien aus Washington gewesen.“ Forrestal Diaries, ebenda

 

„Die einen wollen Frieden und die anderen keinen Krieg. So was erzeugt natürlich Spannungen“

Stefan Zweig

„Ich werde Deutschland zermalmen.“ Franklin D. RooseveltRoosevelt im Jahre 1932 über die Weimarer Republik, vgl. E. Reichenberger: Wider Willkür und Machtrausch

„Böses darf man nicht nur denen zur Last legen, die es tun, sondern auch denen, die es nicht verhindern, obwohl sie dazu in der Lage wären.“ Thukydides

„Ich bin zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gewillt zu sagen, dass wir nicht beabsichtigen, die deutsche Nation zu vernichten.“ Franklin D. Roosevelt, 19. August 1944

„Roosevelt schwört auf einer Wahlversammlung des Jahres 1940, die Amerikaner nicht in fremde Kriege zu schicken,“ metapedia.

 

Pearl Harbor – Köder zum Krieg,  ZDF 22.11.1991

„Es steht einwandfrei fest, dass Roosevelt sein Land in den 2. Weltkrieg gegen den Willen von 80% des amerikanischen Volkes hineingelogen hat. Dieser Krieg kostete die Vereinigten Staaten etwa 1 Mill. Verluste […]

Die unmittelbaren Kosten an Geld beliefen sich für die Vereinigten Staaten auf etwa 350 Milliarden Dollar, die Gesamtkosten auf mindestens 11/2 Billionen Dollar […]

Roosevelts salbungsvolle moralische Verheißungen und Hulls fromme Wünsche sind vom Winde verweht, sie ließen die Schrecken des Massenmordes, entsetzliche physische Verheerungen, Verschleppungen im großen, rachsüchtige Metzeleien, legalisierte Lynchjustiz an geschlagenen Heerführern, eine Welt im Chaos und nur noch die Erinnerung an internationale Zusammenarbeit zurück.“ Barnes: Entlarvte Heuchelei, S. 220, 222

 

Video

 

„Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg. Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke, es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.“ Adolf Hitler

„Jeder möge sein eigener Geschichtsschreiber sein, dann wird er sorgfältiger und anspruchsvoller leben“

Bertolt Brecht

„In der Tat, ein zweiter Weltkrieg wäre wirklich das letzte gewesen, was sich Hitler zur Erfüllung seiner ehrgeizigen Politik hätte wünschen können, und er versuchte, den Weltkrieg zu vermeiden.“ Imanuel Geiss

 


 

Was sagt die Prophetie?

Bibel

 

Video, Endzeit und Neuanfang, Unbedingt anschauen!

 

Andreas Rill

„Die Besatzungen lösen sich voneinander und ziehen ab mit der Beute des Geraubten, was ihnen auch sehr viel Unheil bringt, und das Unheil des dritten Weltgeschehens bricht herein. … Am Schluss dieser Teufelszeit werden dann die geglaubten Sieger an die Besiegten kommen um Rat und Hilfe, denn auch ihr Los ist schrecklich, denn es liegt alles am Boden wie ein Ungeheuer …“ AndreasRillAnfang der fünfziger Jahre wurden diese „Feldpostbriefe aus dem ersten Weltkrieg“ des oberbayerischen Soldaten Andreas Rill in Familienbesitz gefunden. Feldpostbriefe

 

Weiterführende Literatur:

Edwin Henning – Zeitgeschichtliche Aufdeckungen: Ein Beitrag zur Erforschung der jüngsten Vergangenheit

Mahatma Gandhi – Hier spricht Gandhi, 1954, Barth-Verlag, München

Gustave Hervé – Vgl. Hennig, E.: Zeitgeschichtliche Aufdeckung, München, 1964, S. 39

Christian Ring/Nolde Stiftung Seebüll (Hrsg.) – Emil Nolde in seiner Zeit: Im Nationalsozialismus

Viktor Suworow – Stalins verhinderter Erstschlag: Hitler erstickt die Weltrevolution

Viktor Suworow – Der Eisbrecher: Hitler in Stalins Kalkül

Viktor Suworow – Der Tag M: Stalin mobilisiert zum Angriff auf Deutschland

Thukydides – Der Peloponnesische Krieg: Einleitung zu seiner Geschichte des Peloponnesischen Krieges. Die neutrale Wahrheitssuche

Stefan Scheil – Die Eskalation des Zweiten Weltkriegs von 1940 bis zum Unternehmen Barbarossa 1941: Zeitgeschichtliche Forschungen, Band 41

John Maynard Keynes – Krieg und Frieden: Die wirtschaftlichen Folgen des Vertrags von Versailles

Urs Georg Allemann – Grauzone: Sir Edward Grey und der Ausbruch des Ersten Weltkriegs

Harry Elmer Barnes – Entlarvte Heuchelei, Wiesbaden 1961, S. 15 und 16

Auswärtiges Amt – Polnische Dokumente zur Vorgeschichte des Krieges. Erste Folge, drittes Weißbuch der Deutschen Regierung. Nr. 3, Basel 1940, S. 49

James Forrestal/Walter Millis – The Forrestal Diaries

Harry Elmer Barnes – The Genesis of the World War, 1929,  zit. n.: Hugin Freiherr von Greim (Hg.): Die Kriegsschuldfrage, Institut für Volkstum und Zeitgeschichtsforschung, 2. Auflage, 2010, S. 6

Hugo Wellems/Reinhard Oltmann – „Deutschland ausradieren“: Das 20. Jahrhundert in entlarvenden Zitaten, Arndt-Verlag, 2003, S. 63

Dirk Bavendamm – Roosevelts Krieg: Amerikanische Politik und Strategie 1937-1945

Thorsten Schulte – Fremdbestimmt: 120 Jahre Lügen und Täuschung

Mike Walsh – Uncensored Adolf Hitler: Told what the Reich leader is supposed to have said, here for the first time, Adolf Hitler uncensored, World War II

Emmanuel J. Reichenberger – Wider Willkür und Machtrausch: Erkenntnisse und Bekenntnisse aus zwei Kontinenten, Graz 1955, S. 241; auch zit. in: Georg Gunter: Last Laurels – The German Defence of Upper Silesia, January, May 1945, Helion-Verlag, 2002, S. 8

Imanuel Geiss – Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, S. 35

Previous post

Putin und Russlands mysteriöse nukleare Priesterschaft

Next post

Vor dem Dritten Weltkrieg kommt erst noch der E-Auto-Schwindel