„Es sind nicht die Gottlosen, es sind die Frommen seiner Zeit gewesen, die Christus ans Kreuz schlugen“

Gertrud von le Fort

Vor 26 Jahren stand zum ersten Mal ein römisch-katholisches Kirchenoberhaupt vor den Abgeordneten des Europaparlaments. Sein Name: Johannes Paul II.

„Kein Papst, kein Kardinal, kein Politiker ist so umfassend für die Interessen des Islams, des Wirtschaftsliberalismus, der Mafia und der Freimaurerei eingetreten, wie Papst Johannes Paul II., der esoterisch geschulte Karol Wojtyla.“ Hans-Peter Raddatz

„Wir Christen erkennen mit Freude die religiösen Werte an, die wir mit dem Islam gemeinsam haben. Ich möchte wiederholen, was ich vor einigen Jahren in Casablanca jungen Muslimen gesagt habe. Wir glauben an denselben Gott, den einen Gott, den lebendigen Gott, den Gott, der die Welt erschuf und seine Geschöpfe zur Vollendung bringt.“

„Der Papst hat die Macht Zeiten zu ändern, Gesetze abzuschaffen, und von allen Dingen zu entbinden, sogar von den Gesetzen Christi“

Decretal De Transalat. Espiscop. Cap.

Ein Vierteljahrhundert später beschwört Papst Franziskus in Straßburg in der gleichen verhängnisvollen Tradition wie Johannes Paul II. dieselben Ideale Europas, was für eine Tragödie für Europa.

 

ARTIKEL IST NUR FÜR ABONNENTEN VERFÜGBAR.
Bitte Anmelden oder Mitglied werden.

PLAN - PRICE

Description

BRONZE - 25 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 3 Monate


SILBER - 40 €  

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 6 Monate


GOLD - 70 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 12 Monate


Previous post

Für die Narren die von Russland träumen

Next post

Die Revolutionen kommen: Die Wirtschaft ist tot, sie kommt nicht zurück