Die Verantwortlichen spielten mit der Gesundheit der Bevölkerung russisch Roulette, da diese bei der sog. „Schutz-Impfung“ nicht darüber aufgeklärt wurde, dass  Placebo-Chargen, etwas toxische Chargen oder sehr toxische Chargen verabreicht wurden. Der belgische Vakzinologe und Immunologe Geert Vanden Bossche sagte in seinem allerletzten und wichtigsten Video folgendes: Für Menschen, die nicht gegen Corona „geimpft“ sind oder ein Placebo erhalten haben, besteht kein Risiko einer schweren Erkrankung. Gleiches gilt für Personen, die nur eine Impfung erhalten haben oder sich vor der Impfung mit dem Virus infiziert haben. Unser Artikel für mehrfach Geimpfte: Lass dir von Gott und deinem Schutzengel helfen – Es gibt eine Hoffnung für all jene, die aus Mangel an Wissen, Glauben oder Angst geimpft wurden

 

Prof. Ludwig über Gentherapien und die ‚mRNA-Impfung‘: „Die Schäden treten mitunter erst nach Jahren auf“

reitschuster

 

Dr. Charles Hoffe, ein kanadischer Arzt aus British Columbia: „Der mRNA Impfstoff erzeugt mikrokopisch kleine Blutgerinnsel. Wenn Gewebe wie Gehirn, Rückenmark, Herz und Lunge durch Blutgerinnsel beschädigt werden, sind sie dauerhaft geschädigt, globalresearch.

„Weil ich halte in meinen Händen, ein internes Dokument von Pfizer Laboren, das uns von einer ganz besonderen Person zur Hand gegeben wurde, mit der wir Kontakt haben. Es heißt: Reverse Engineering mit Quellcode des BioNTech/Pfizer SARS COV2 Impfstoff. Und das ist sehr, sehr kritisch, weil es die chemischen und biologischen Prozesse skizziert, die sehr, sehr sorgfältig manipuliert wurden, um eine M-RNA herstellen zu können, welches auch ein sehr sehr gefährliches Gift für den menschlichen Körper enthält. Willst du wissen welches Gift das ist?

Dieses Gift wird Graphenoxid genannt, und jeder einzelne dieser Impfstoffe und ein 30-mg-Schuss enthält 15 Milliarden Nanopartikel oder Lipidträgerpulverpartikel innerhalb der mRNA-Sequenz. 15 Milliarden Nanopartikel.

Und lassen Sie mich Ihnen sagen, wie Graphenoxid funktioniert, wenn es in den Körper gelangt. Denn wenn sich das Spike-Protein dann an Blutzellen bindet usw. … dann beginnt Graphenoxid eine Struktur aufzubauen, und deshalb haben wir Menschen mit Blutgerinnseln, und wir haben Menschen mit Herzversagen, plötzlichem Herzversagen und so weiter.

Die Patentdatenbanken, auf die wir zugegriffen haben, beweisen, dass COVID-19- und COVID-19 Impfstoffe tatsächlich eine Biowaffe sind. Und worauf stützen wir das? Weil wir eine Kopie haben. Von den mysteriös gelöschten Wuhan-Datenbanken, die uns alles erzählen. Vielen Dank.“

 

Video1, m8y1,„Covid-19- und Covid-19 Impfstoffe sind tatsächlich eine Biowaffe“, Video2, Dr. Robert Malone: Covid-19-Impfstoffe verstärken möglicherweise die Krankheit

 

In der Zeitschrift Cell hat eine Gruppe aus Stanford kürzlich eine Arbeit veröffentlicht, die zeigt, dass die RNA in menschlichen Lymphknoten mindestens 60 Tage lang vorhanden ist. Darüber hinaus haben sie nicht getestet. Die ursprüngliche Idee der RNA für Impfstoffe und der RNA für die Gentherapie war eine vorübergehende Gentherapie, denn normale RNA hält sich nicht sehr lange. Sie hält sich vielleicht eine Stunde, aber jetzt wissen wir, dass sich die RNAs mit dem Pseudostoff eher wie DNA oder sogar hyperstabilisierte Einzelstrang-DNA verhalten. Normale Einzelstrang-DNA bleibt nicht sehr lange in den Zellen. Sie ist bekanntermaßen instabil.

Aber diese synthetischen RNAs verbleiben mindestens 60 Tage im Körper der Menschen und produzieren Spike-Proteine in Mengen, die weit über denen der natürlichen Infektion liegen. Dieses Protein zirkuliert im Blutplasma. Das alles ist in dieser Zellstudie dokumentiert. Also. Die Leute fragen sich: Sind die Nebenwirkungen beim Impfstoff nicht die gleichen oder vielleicht sogar geringer als bei der Virusinfektion?  Und warum? Nun, das ergibt keinen Sinn. Nun, wir wissen jetzt, dass diese RNAs extrem langlebig sind. Sie sind nicht wie normale RNA. Sie sind nicht einmal wie einzelsträngige DNA. Sie sind komplett künstlich. Die Lipidkomponente, die verwendet wird, ist eine synthetische Verbindung, die dein Körper noch nie gesehen hat und die übrigens in deinen Eierstöcken landet. 

Und ich möchte darauf hinweisen, dass dein Mädchen, wenn du dich für ein Baby entscheidest, mit allen Eizellen geboren wird, die sie jemals in ihren Eierstöcken haben wird. -Ja.- Diese Lipide gelangen also bevorzugt in die Eierstöcke und nicht in die Hoden. Ich meine, es gibt eine ganze Reihe von Dingen über die wir mehr und mehr lernen. Aber das hätte schon lange getestet werden müssen, bevor die Welt mit diesem Zeug vollgepumpt wurde. Ich werde oft gefragt: „Warum Dr. Malone, sagen Sie das, wenn das Ihre Technologie ist“, und die Antwort ist, weil es das Richtige ist.

 

Plötzlich und ERWARTET: Wir müssen uns der Tatsache stellen: die Krankheiten und Todesfälle nach einer medizinischen Behandlung mit einem mRNA-Wirkstoff sind vielleicht plötzlich aber definitiv nicht unerwartet, tkp.

 

Viele Jahre zu spät! Impfung – Das Blatt wendet sich im WDR

 

Ich könnte mir vorstellen, dass der ein oder andere der auch den mRNA-Wirkstoff bekommen hat jetzt für sich Sorgen macht. Können Sie das entkräften oder müssten Sie das unterstützen? Wir können das eben leider nicht wirklich entkräften. Es ist so, dass es schon eine Spezifikation für diese Wirkstoffe gibt und dass die WHO festgelegt hat, dass in diesen mRNA-Wirkstoffen darf etwas DNA drin sein. Das ist offensichtlich ein Kompromiss. Und  diesen Kompromiss ist man ja ganz bewusst eingegangen. Wir wissen aber überhaupt nicht, ob das gut und richtig ist einen solchen Kompromiss einzugehen, weil es überhaupt keine Untersuchungen gibt zur Wahrscheinlichkeit ob diese DNA-Bruchstücke, die ganz klar eine Verunreinigung sind, ob die eine Bedeutung haben – also eventuell in menschliches Erbgut eingebaut werden können. Einfach zu sagen, dass die Wahrscheinlich sehr gering ist, basiert überhaupt nicht auf irgendwelchen Daten. Es gibt dazu keine Untersuchungen.

Würden Sie sagen ich schließe mich der Meinung an, dass es Zeit ist für eine neue Bewertung der mRNA-Impfstoffe? Absolut. Wir haben wirklich schon oft gefordert, dass man da einen rigorosen Neuanfang eigentlich braucht, weil man es während der gesamten Pandemie und auch während der Entwicklung der Impfstoffe wirklich versäumt hat, eine seriöse wissenschaftliche Begleitung zu etablieren.

Warum glauben Sie gibt es bislang – wie im Beitrag gesehen – nur diese Art der Kontrolle der Impfstoffe? Reicht das eigentlich aus? Das kann man überhaupt gar nicht nachvollziehen. Ich habe natürlich auch noch einmal intensiv recherchiert  und mein Eindruck ist tatsächlich auch, dass in Deutschland das Paul-Ehrlich-Institut als verantwortliche Behörde sich überwiegend darauf beschränkt nachzuprüfen, ob vom Hersteller immer bescheinigt wird, dass man die Messungen an der DNA gemacht hat, und die Menge der DNA bestimmt hat und selber keine Labore beauftragt hat diese Messungen vorzunehmen. Und vor allem müsste man das auch offensichtlich auch viel häufiger tun und viel regelmäßiger, denn es gibt eben aus den schon zitierten Laboren gibt es Hinweise, dass es große Schwankungen zwischen den Chargen gibt. Man kann  also 10 Chargen untersuchen, dann ist das innerhalb der sogenannten Spezifikation, wie gesagt, auch die muss man hinterfragen, aber oft kommt es auch zu Überschreitungen.

Ende 2020:  Studie, … dass der SARS-CoV-2 mRNA-Impfstoff in die menschliche Zelle gebracht und das menschliche Genom dann neu geschrieben wird: SARS-CoV-2-RNA rücktranskribiert und in das menschliche Genom integriert, biorxiv

 

Video, Viele Jahre zu spät: Impfung – Das Blatt wendet sich im WDR, „Wir wissen garnicht, wie die DNA-Bruchstücke, die als Verunreinigungen in dieser mRNA-Impfung vorhanden sind, im Körper wirken, und ob sie auch ins Erbgut eingeschleust werden können.“ Dr. Thomas Voshaar, X, Das genaue Gegenteil von einer Rettung: Neue Dokumente zeigen, dass US-amerikanische und chinesische Wissenschaftler Pläne zur Entwicklung eines Coronavirus wie Sars-Cov-2 schmiedeten, US and chinese scientist made plans to engineer coronavirus like sars-cov-2, new dokuments show

 

Die Vorstellung, dass die Biowaffenforschung Covid verursacht habe, sei widerlegt worden, heißt es. Aber das war es nicht. Neue Dokumente zeigen, dass Wissenschaftler versucht haben, eine Furin-Spaltungsstelle genau dort einzufügen, wo sie bei SARS-CoV-2 vorhanden ist, und sie wurden in der Vergangenheit von Anthony Fauci finanziert, der die Biowaffenforschung beaufsichtigte, nicholaswade.

Der amerikanische Molekular-Biologe und Medizin-Nobelpreisträger, Dr. David Baltimore, bestätigte nunmehr die Erkenntnisse von anderen Wissenschaftlern, dass das CoV-2-Virus im Labor künstlich hergestellt wurde. Es geht um die mittlerweile erkannte Stelle im „Spike“-Protein des Virusden Stachel – das schon im vorigen Jahr als entscheidende Aktivierungssequenz identifiziert und in „Molecular Cell“ publiziert worden war, und zwar von einer deutschen Gruppe um Markus Hoffmann und Stefan Pöhlmann vom Deutschen Primatenzentrum in Göttingen.

Ohne die Aktivierung an der Stelle durch das Enzym Furin, kommt es nicht zur Vermehrung des Virus. Im Gegenteil: Die Furin-Spaltstelle im Stachel macht Sars-CoV-2 erst zu einem hochinfektiösen Erreger für uns. Deshalb blühten von Anfang an auch Ideen und Gerüchte, „wer“ diese molekulare Sequenz konstruiert haben könnte – die Natur, oder eben doch chinesische Corona-Forscher in ihrem Labor in Wuhan. David Baltimores Mutmaßung wurden in einem Beitrag veröffentlicht, wo er schreibt: „Als ich diese Furin-Spaltstelle mit ihren Arginin-Kodons in der Virensequenz sah, sagte ich zu meiner Frau, das ist der unwiderlegbare Beweis für den Labor-Ursprung des Virus.“

Und de facto steigen die schwerwiegenden Covid-Krankheitsfälle bei den vollständig Geimpften steil an. Info: Grund- und Mittelschule Siegsdorf, Ständig 8-10 geimpfte Lehrer schwer krank mit Leber-Komplikationen etc… Einige bereits aus dem Dienst deswegen ausgeschieden. Die Ungeimpften halten den Laden zusammen. Bald müssen Schüler heimgeschickt werden.

 

Einschub Wirkungsweise des Spike-Proteins (Für Interessierte die noch mehr wissen wollen: Beschreibung der Kaskade von Kaskaden die durch die Injektion dieses mRNA-Giftes im Körper ausgelöst werden.)

 

Zum Töten programmiert – Eine zelluläre Waffe mit kurzer, mittlerer und langer Reichweite

dasgelbeforum/Auszüge

 

Eine Kaskade von Kaskaden: Das Spike-Protein von SARS-CoV-2 ist in der Lage, mehrere tödliche Kaskaden auszulösen. … Das Spike-Protein ist nicht nur in der Lage, diese Kaskade auszulösen, die sich als tödlich erweisen kann, sondern es kann auch mehrere andere, ebenso verheerende Kaskaden auslösen.

Kurzfristig – Der Zytokinsturm: Der direkteste und schnellste Weg, wie das Spike-Protein töten kann, ist die Induktion des berüchtigten Zytokinsturms. … Eine solche Entzündungsreaktion wurde nicht beobachtet als Reaktion auf Membran- (M), Hüll- (E) und Nukleokapsid- (N) Proteine.

Mittlere und lange Reichweite – Onkogene und neurodegenerative Kaskaden: Krebs – Das Spike-Protein dysreguliert RAS. So kann es, wenn es Sie nicht mit einem Zytokinsturm tötet, über seine Dysregulierung von RAS Krebs auslösen. …

Neurodegeneration: In einer weiteren Kaskade ist das Spike-Protein in der Lage, durch seine Fähigkeit, AMYLOIDE PROTEINE zu AGGREGIEREN, Neurodegeneration zu induzieren. SARS-CoV-2 S1 RBD bindet an eine Reihe von zur Aggregation neigenden, heparinbindenden Proteinen … was schließlich zur Neurodegeneration im Gehirn führt. Diese plötzlichen Erkenntnisse lassen die Analogie des „Schweizer Taschenmessers des Todes“ zum SARS-CoV-2-Spike-Protein wieder aufleben. Die Implikationen sollten offensichtlich sein. Bitte pausieren Sie alle Spike Protein-Beschleuniger sofort.

 

nitter, Zum Töten programmiert: Eine zelluläre Waffe mit kurzer, mittlerer und langer Reichweite, sciencesfiles, Blick in den Abgrund: BNT162b2/Comirnaty in Zell-DNA gefunden

 

Studie bestätigt Genom-Veränderungen durch mRNA Impfungen, tkp. Und wieder fällt eine der Verteidigungslinien der Fans der gen-therapeutischen Impfungen. Behauptet wurde, dass die mRNA und Lipid-Nanopartikel binnen Stunden oder Tagen verschwinden; nachgewiesen werden sie allerdings sehr wohl noch nach Monaten. Die mRNA verändert unser Genom nicht, wurde behauptet; die Studie der schwedischen Universität Lund beweist das Gegenteil. Die Langzeitfolgen davon sind nicht einmal annähernd abzuschätzen. Impfpflicht zu Veränderung unserer Gene ist wirklich Wahnsinn, man hat damit die Büchse der Pandora geöffnet.

Blick in den Abgrund: Bereits 6 Stunden nachdem die menschlichen Hub7-Leberzellen mit Comirnaty/BNT162b2 zusammengebracht wurden, ist die mRNA Teil der Zell-DNA. Jan. 2022: Intrazelluläre Reverse Transkription des Pfizer BioNTech COVID-19-mRNA-Impfstoffs BNT162b2 in vitro in einer menschlichen Leberzelllinie, mdpi.

 

Video1, 3 Blutuntersuchungen bei einem Ungeimpften und 2 mRNA-Geimpften unter dem Dunkelfeldmikroskop, Anschauen!, Video2, „Lass uns die Massenimpfungen sofort stoppen“, der Aufruf  von Nobelpreisträger Montagnier

 

2022: Impfnebenwirkungen werden täglich mehr. Apothekenmitarbeiterin packt aus. Viele Nebenwirkungen vor allem bei jungen Patienten, report24.

 

Ende Einschub Wirkungsweise des Spike-Proteins

 

2020: Facebook-M. Zuckerberg gibt zu, dass die Corona-Impfstoffe die DNA verändern, die unbestechlichen. 2022: Dr. Peter McCullough: Ergebnisse aus frühen COVID-19-Impfstoffstudien möglicherweise alarmierend. „Das dringt in menschliche Chromosomen ein“, telegra.ph. Alle Karten im Spiel ändern? „Die Ungeimpften werden die Menschheit retten“. „Sie müssen unbedingt handeln, jeder Einzelen von ihnen, und die Wahrheit ans Licht bringen. Luc Montagnier, am 15.01.2022 in Mailand.

 

Video1, Durchgesickertes Filmmaterial zeigt, wie Mark Zuckerberg seine Besorgnis über die „Modifikation von DNA und RNA“ zum Ausdruck bringt, Leaked footage showing Mark Zuckerberg Expressing Concern About ‘Modifying DNA and RNA’, Video2, Durchgesickertes Video von Mark Zuckerberg, der seine Mitarbeiter warnt, keinen Covid-Impfstoff zu nehmen, Leaked Video Of Mark Zuckerberg Warning His Staff Not To Take A Covid Vaccine, Video3, Warum hat Pfizer sein Covid-19-mRNA-Produkt nie in Indien verkauft?, Why did Pfizer never sell its covid-19 mRNA product in India?

 

„Warum Indien den Covid-19-Impfstoff von Pfizer nicht zugelassen hat“: 1. Indische Aufsichtsbehörden forderten eine lokale Sicherheits- und Wirksamkeitsstudie. „Pfizer weigerte sich, einen lokalen Versuch durchzuführen.“ 2. Pfizer wollte rechtliche Immunität gegen Impfschäden. Indien lehnte ab, thedailyguardian/twitter.

 

„Manchmal kann man nicht ändern, was passiert ist – Aber man kann entscheiden, wie man damit umgeht“

Spruch

 

Überall um mich hör ich von den Psychologen „Die Menschen verändern sich“. Sie sind verändert so subtil und so erschreckend. Viele sagen sie leben nicht mehr, sie haben keinen Willen mehr, sie können nicht mehr klar denken. Und ich sage euch: Stoppt diese mRNA-Impfung, weil die WHO und die Experten auf der Welt wollen diese Impfung für die Kinder bereits im ersten Jahr einführen. Auch wenn sie das nicht tun, die erste mRNA-Impfung gegen die Grippe ist zugelassen und sollte jetzt im Herbst für Leute über 60 verwendet werden.

Wenn sie Kollegen und Kolleginnen sich  impfen lassen wollen gegen die Grippe, fragen sie erst vorher ist das der neue Impfstoff der gleichzeitig gegen Corona schützt und ist das der mRNA-Impfstoff. Und dann mein Rat an Sie, auch wenn Sie nicht meine Meinung teilen: Lesen sie nach, denn wenn sie das nicht tun, kann es sein, dass ihre Persönlichkeit verändert wird, sie vergesslich werden, ihr Willen gebrochen wird und ich glaube nicht, dass es eine gute Idee sein wird. Sucharit Bhakdi

Großbritanniens einflussreichster Kardiologe sagt Stopp! Der angesehene britische Kardiologe Dr. Aseem Malhotra hat Premierminister Rishi Sunak aufgefordert, die Einführung der COVID-19-mRNA-Spritzen zu stoppen, da sie „unnötigen Schaden anrichten, der Einzelpersonen und Familien schadet“, uncutnews.

 

Video, AUF1, „Die Menschen verändern sich“

 

„Alle Kraft des Menschen wird erworben durch Kampf mit sich selbst und Überwindung seiner selbst.“ Johann Gottlieb Fichte

 


 

Was sagt die Prophetie?

Mühlhiasl

„… Es wird nichts helfen, wenn auch die Leute wiederfromm werden und den Herrgott wieder hervorholen. Sie werden krank und kein Mensch kann ihnen helfen. Es wird erst vorbei sein, wenn kein Totenvogel mehr fliegt.“ Mühlhiasl v. Apoig

Andreas Rill

„Das Volk steht auf mit den Soldaten. Denn es kommt die ganze Lumperei auf und es geht wild zu in den Städten. Er sagte, man soll unter dieser Zeit kein Amt oder dergleichen annehmen, alles kommt an den Galgen oder wird unter der Haustür aufgehängt, wenn nicht an Fensterblöcke hingenagelt; denn die Wut unter den Leuten sei entsetzlich.“ Andreas Rill, Feldpostbriefe

 

Weiterführende Literatur:

Martin Haditsch – Spike. Impfung oder Genspritze?: Biowaffe, Dauerschäden, Heilung

Arndt Rolfs – PCR Topics: Usage of Polymerase Chain Reaction in Genetic and Infectious Diseases

Smits Tinus – Das Impfschaden-Syndrom: Diagnose, Behandlung, Prävention

C.J. Zingle – Impfstoff-Entgiftungsprotokoll und Schutz vor Spike-Protein-Ausscheidung, Englische Ausgabe

Jo Achner – mRNA-Impfschäden homöopathisch behandeln

Manfred Böckl – Mühlhiasl: Der Seher vom Rabenstein in „Prophezeiungen zum dritten Weltkrieg“

 

Previous post

Das Ende von allem ist nahe

Next post

Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz