Biden, ein ehrlicher Mann – Vorbereitung auf einen großen europäischen Krieg

 

1999: „Sir, ich werde für Sie nicht den Dritten Weltkrieg beginnen.“ Mike Jackson Am 11. Juni jährt sich der Tag, an dem 1999 Europa an einem Krieg mit Russland gerade nochmals vorbeigeschrammt ist. Nicht irgendein schießwütiger General sondern der NATO-Oberbefehlshaber Europa (Supreme Allied Commander Europe SACEUR) hatte den Befehl zum Angriff auf russische Truppen im Kosovo gegeben. Der Befehlsempfänger war der britische 3-Sterne General, Sir Mike Jackson, damals Kommandeur der NATO-KFOR-Invasionstruppe, deutsch.rt.

März 2022: Ist Biden die Wahrheit rausgerutscht und sagte er der 82nd Fallschirmjägerdivision sie sind im Begriff in die Ukraine einzumarschieren?, zerohedge. Okt. 2022: Diese Nachricht macht in russischen Medien Schlagzeilen… Der Kommandeur der „Screaming Eagles“: „Wir sind bereit zu kämpfen …, wenn die Kämpfe eskalieren oder wenn es irgendeinen Angriff auf die NATO gibt, sind sie [die Soldaten] voll vorbereitet die Grenze zur Ukraine zu überqueren.“ „Zum ersten Mal seit 80 Jahren wird die 101 Luftlandedivision der US-Armee wieder in Europa eingesetzt“, cbsnews.

2024: Bis zum letzten Europäer. Council on Foreign Relations fordert Kriegseintritt Europas, aber ohne die USA. Ein Artikel in Foreign Affairs fordert offen, europäische, aber keine amerikanischen, Truppen in die Ukraine zu schicken. Der Artikel ist ein bemerkenswertes Beispiel für westliche Kriegspropaganda, anti-spiegel.  

Shiller sieht die Gefahr einer dauerhaften Stagnation und einer Finanzkrise, projekt-syndicate. Seine Antwort wie man da wieder herauskomme: „Ein Krieg“, und genau das bereite ihm die meiste Sorge. Es habe sich in der Historie aber immer wieder gezeigt, dass sich durch Krieg Inflation erzeugen ließe. „Ich fühle mich an das Jahr 1937 erinnert. Was in der Ukraine geschieht, beunruhigt mich sehr.“ Robert Shiller

 

Video1, Das Internet ist fassungslos über Bidens Aussage gegenüber der 82. Luftwaffe über die Ukraine, Internet stunned by Biden’s statement to 82nd Airborne about Ukraine (Assclown Biden tells the 82nd Airborne that they are going to Ukraine), Video2, anonymousnews.org, Emmanuel Macron

 

„Unsere Streitkräfte sind die einzige vollwertige  Armee auf dem europäischen Kontinent. Wir müssen die Investitionen erhöhen, um auf einen möglichen bewaffneten Konflikt größeren Ausmaßes, der auf unserem Kontinent ausbrechen könnte, vorbereitet zu sein.“ Emmanuel Macron

 

„Der Westen ist nicht bereit für ein Ende des Krieges“

Boris Johnson

 

Ehemaliger Befehlshaber der US-Armee in Europa: Ziel der USA ist Russlands Spaltung und Zerfall, de.rt. „Ich denke, dass die militärischen Ziele der USA in diesem Konflikt auch die ‚Entimperialisierung‘ Russlands beinhalten müssen. Ich glaube, wir erleben den Anfang vom Ende Russlands.“ Ben Hodges

Zwei Jahre Ukraine: Freiheitskampf oder Kriegstreiberei?: Und das ist das Missverständnis im Westen. Man glaubt durch Waffenlieferungen könnte die Ukraine in die Lage versetzt werden, sozusagen die strategische Lage zu ihren Gunsten zu wenden. Das ist ein Irrglaube. Dieser Glaube an Wunderwaffen, den kennen wir ja aus unserer eigenen Geschichte zur Genüge. Diese Wunderwaffe gibt es nicht. … Und das Ergebnis ist eben, dass die ukrainischen Streitkräfte personell erschöpft sind, dass die Moral immer tiefer sinkt und eine Armee in diesem Zustand kann keinen entscheidenden militärischen Sieg erringen. Das ist die Wahrheit. …

Wir haben Verhandlungen gehabt Ende März in Istanbul mit einem hervorragendem Ergebnis für die Ukraine. Mit einem hervorragendem Ergebnis für die Ukraine. Alle toten Ukrainer und auch alle toten Russen die seit dem 09. April gestorben oder  verwundet, verletzt wurden, sind darauf zurückzuführen, dass die Ukraine daran gehindert wurde diesen Friedensvertrag zu unterschreiben. … Nicht wie Putin … wie Selenskyj sagt. Sie haben doch überhaupt keine Ahnung. … Jetzt rede ich mal! Augenblick. Reden Sie nicht dauernd dazwischen. Schauen Sie mal auf die Internetseite von Herrn Selenskyj. Am 29. März 2022 was er da schreibt. Ich habe es mit. Ich kann es Ihnen hinterher geben – gedruckt. …

Ihr Verhandlungsführer der Parteivorsitzende in der Rada von Herrn Selenskyj. Was hat er gesagt? Wissen Sie das? … Er hat gesagt, das war das Beste was man je kriegen könnte. … Ein gewisses Niveau muss diese Diskussion schon haben, d.h. sie müssen bestimmte Vorkenntnisse mitbringen und die haben Sie nicht. …

Am 28. März hat der Selenskyj in russischen Medien Interviews gegeben, in denen er gesagt hat, die Verhandlungen  laufen positiv, wir kommen zu einem positiven Ergebnis. … Na, das ist nicht meine Meinung das sind Tatsachen. … So langsam. Das sind Tatsachen. Und das, … beendet wurde das Ganze indem die Dokumente, das sogenannte Istanbuler Kommunique, von beiden Verhandlungsführern paraffiniert wurde. Das, ja genauso ist es. Herr Selenskyj ist im Grunde eine tragische Figur. … Er hat vor dem Krieg bereits angeboten…

Es wird am Ende eine diplomatische Lösung geben. Also wer die Ukraine weiter unterstützt dabei, dass sie kämpft bis zum bitteren Ende – sage ich einmal -, der schadet der Ukraine. Das hat Clausewitz schon vor 200 Jahren gesagt.  Im Kriege darf auch die Politik nicht aufhören. Der Krieg beginnt in einer politischen Situation, er endet in einer politischen Situation. Und wenn er Bestand haben soll, dieses Ende, dann muss sie politisch verhandelt und herbeigeführt werden. Und bei uns ist dieser Takt suspendiert. Und das ist unpolitisch und das ist dumm und das ist gefährlich. …

Nein, jetzt hören Sie mal auf! Diese Dialektik in meine Worte etwas hineinzuinterpretieren was ich nicht gesagt habe, was ich auch nicht so meine. Haben Sie mich verstanden, gefälligst? … Ich bin ganz ruhig. Nur so muss man mit Ihnen reden. … Dann belegen Sie das doch einmal. Belegen Sie das doch einmal ihren Blödsinn, den sie hier reden. … X. Geheimer Friedensvertrag hätte Ukraine-Krieg nach wenigen Wochen beenden können, telepolis. Ukraine-Krieg: Ist die Eroberung von Awdijiwka ein Wendepunkt?, telepolis.

„Totale Kontrolle über die Ukraine-Berichterstattung“: Die Lehren aus dem Vietnamkrieg werden im Ukrainekonflikt perfektioniert, anderweltonline. Blau-gelbes Fahnenmeer auf dem Marktplatz: Marburg stellt sich an die Seite der Ukraine, twitter.

„Amerika kontrolliert die Welt, wir Juden kontrollieren Amerika.“ Uri Avnery, Avnery-Internet, am 09.04.2003 Bewährte jüdische Strategie, die natürlich auch mit der Ukraine als Bauer auf dem strategischen Schachbrett funktioniert: „Aufstacheln will ich die Ägypter wider Ägypter, dass sie miteinander in Streit geraten, Freund gegen Freund, Stadt gegen Stadt, Reich gegen Reich.“ Isaias, 19,2 Okt 2022. Der Vasall der USA: Deutschland verstärkt militärische Unterstützung für die Ukraine, faz.

 

X/Video1, Er hat keine Angst! Er sagt was er denkt!, Zwei Jahre Ukraine: Freiheitskampf oder Kriegstreiberei?, Andrew Denison: Europa und die USA müssen weiter Waffen liefern“, Video2, Carl von Clausewitz, Im Krieg,  On War, Book 1, Chapter 1, Parts 1-3

 

Die Doppelmoral der Stalinistin Wagenknecht: „Was in der US-Zeitschrift Foreign Affairs, die wichtigste außenpolitische Zeitschrift in den USA übrigens und durchaus eine Art Sprachrohr der US-Außenpolitiker, dass dort vor kurzem ein Artikel erschien, indem mit Verweis auf Quellen in der US-Administration die Inhalte des damals fast erreichten Friedensschlusses zitiert wurden. Danach hatten sich Russland und die Ukraine darauf verständigt, dass sich Russland aus allen seit dem 24. Februar 22 eroberten Gebieten zurückzieht. Im Gegenzug die Ukraine auf einen NATO-Beitritt verzichtet und  dafür Sicherheitsgarantien von verschiedenen Staaten erhält. Ja was für eine vernünftige Lösung wäre das doch gewesen, von wegen Unterwerfung, Kapitulation oder was immer erzählt wird.

Und interessanterweise sagt die Zeitschrift damit sogar das Gleiche wie Putin in seiner Rede zur Teilmobilmachung, in der er auch auf das damals fast erreichte Abkommen verweist und seinen Inhalt exakt genauso wiedergibt. Also selbst für Leute die hinter jeder Äußerung Putins Lüge und Betrug wittern, und natürlich wird in Kriegen immer gelogen, ist es doch immerhin eine bemerkenswerte Übereinstimmung würde ich sagen.

Dass die Vereinbarung am Ende nicht an Russland sondern an einer Intervention von Boris Johnson mit Rückendeckung der USA scheitert, der extra nach Kiew gereist ist, um Selenskyj unter Druck zu setzen das Abkommen nicht zu unterzeichnen, das wurde bereits in verschiedenen Artikeln beschrieben und es war im September auch noch einmal in einem Beitrag des besagten Quincy-Instituts zu lesen. Und interessant, besonders interessant ist die dort ebenfalls nachzulesende Begründung für diese Intervention von Johnson, die immerhin einen Friedenschluss verhindert hat der zehntausenden Menschen das Leben gerettet hätte.

Der uns alle vor den Katastrophen bewahrt hätte auf die wir augenblicklich zusteuern. Ja und die Begründung so heißt es dort: Zur Begründung hätte Johnson erstens argumentiert, dass man mit einem Kriegsverbrecher wie Putin eben nicht verhandeln dürfe. Naja, das ist weder neu noch originell.  Viel interessanter ist die zweite Begründung die Johnson für den Abbruch der Friedensgespräche angeführt haben soll: „The West isn’t ready for the war to end.“ Der Westen ist nicht bereit für ein Ende des Krieges. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.“ Sahra Wagenknecht 

 

Video, Sahra Wagenkrecht

 

Bündnis Sarah Wagenknecht: Video, ÖRR Blog 2014. Sahra Wagenknecht: Massenmörder Stalin war ein guter Mann, pi-news. 2024. Applaus und Pfui-Rufe in Hannover: Wagenknecht predigt in der Kirche, bild. Komplette Wagenknecht-Partei stimmt gegen Friedensverhandlungen! Wagenknecht war unter anderem wegen der Kriegstreiberei aus der Linken ausgetreten und hat eine neue Partei gegründet. Aber gestern kam raus, dass dies alles nur Schauspielerei und Lügen Gestern haben ALLE Abgeordneten der neuen Wagenknecht-Partei im Bundestag gegen Friedensverhandlungen gestimmt.

Tucker Carlson: Unterstützung der Ukraine ist Beihilfe zum Mord. Die Ukraine ist nicht in der Lage, Russland auf dem Schlachtfeld zu besiegen, auch nicht mit der Unterstützung des Westens, sagt der US-Journalist Tucker Carlson in einem Interview mit dem US-Senator James David Vance. „Russland hat 100 Millionen Einwohner mehr als die Ukraine. Und das bedeutet, dass eine weitere Unterstützung der ukrainischen Armee durch den Westen nur noch mehr tote Ukrainer und eine weitere Schwächung der westlichen Wirtschaft in den USA und insbesondere in Deutschland bedeutet“, so der Journalist und fügt hinzu: „Das ist nicht nur ein sinnloses Unterfangen, das ist Selbstzerstörung, das ist Wahnsinn, das ist grausam, das ist Beihilfe zum Mord an einer ganzen Generation von Ukrainern.“ Newsblog zum russischen Angriffskrieg. Insider: USA wiesen Putin-Vorstoß für Waffenstillstand ab, haberalani.

 

Video1/twitter, Tucker Carlson, Unterstützung der Ukraine ist Beihilfe zum Mord, Video2, Ukraine, 2024 wird ALLES entscheiden!

 

Der Ukraine-Krieg offenbart die imperiale Struktur des US-Militärs: Seit der Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika 1776 hat niemand diese Union angegriffen. Es waren die USA selbst, die mit Angriffskriegen Spanien, Frankreich und Mexiko vom nordamerikanischen Kontinent vertrieben haben. Um 1900 haben die USA dann ihre Kriegsflotte aufgebaut und ihre Eroberungsfeldzüge in Übersee begonnen, die schon damals als „Befreiungskriege“ bezeichnet wurden. Das Militär der USA ist nicht darauf ausgerichtet, das Mutterland selbst zu verteidigen, anderweltonline. Ungarische Tageszeitung. Ukraine-Krieg läutet Untergang der USA ein, d-w-n. „Jene unipolare Weltordnung, in der sich die USA alles erlauben konnten und auch erlaubten, ist am Ende“, prognostiziert die als regierungsnah geltende Budapester Zeitung. „Elite steuert Krieg“ Jeder Fünfte glaubt an Ukraine Verschwörung, n-tv.

Die Tage des jüdischen Schauspielers Selenskyj sind gezählt: Selenskyj sucht nach einem Plan B, nachdem klar wurde, dass die USA kein verlässlicher Partner sind. Die Saudis streben einen Sieg der BRICS-Staaten an. Das Flirten mit der multipolaren Ordnung signalisiert dem Westen, dass die Ukraine andere Optionen hat. Interessante Entwicklung, KimDotcom/twitter.

 

Warum kein Friede?

 

In seinem Buch Gog und Magog hatte der Religionsphilosoph und bekennende Chasside Martin Buber einem Rabbiner folgende aufschlußreiche Worte in den Mund gelegt: „Die Welt der Völker … ist in Aufruhr geraten, und wir Juden können nicht wollen, daß es aufhöre, denn erst, wenn die Welt in Krämpfen aufbricht, beginnen die Wehen des Messias. Die Erlösung ist nicht ein fertiges Geschenk Gottes, das vom Himmel auf die Erde niedergelassen wird. In großen Schmerzen muß der Weltleib kreißen, an den Rand des Todes muß er kommen, ehe sie geboren werden kann. Um ihretwillen läßt Gott es zu, daß die irdischen Gewalten sich mehr und mehr gegen ihn auflehnen. Aber noch ist auf keiner Tafel im Himmel verschrieben, wann das Ringen zwischen Licht und Finsternis in den großen letzten Kampf übergeht. … Das Judentum, faktisch lehrt es nur das Nein zum Leben der Völker, vielmehr ist es dieses Nein und nichts mehr. Darum ist es den Völkern ein Grauen geworden.“ Martin Buber

2024: Spiel mit dem Feuer? USA liefern weitreichende Raketen an Kiew. Die USA haben heimlich weitreichende Raketen an die Ukraine geliefert, mit denen die ukrainischen Streitkräfte russische Ziele auf der Krim und im Südosten der Ukraine angegriffen haben, br. Nato-Generalsekretär Stoltenberg: ‚Ukraine wird der Nato beitreten‘ „Die Ukraine wird der Nato beitreten. Es ist nicht die Frage, ob, sondern wann“, sagte der Norweger am Samstag in einer Video-Botschaft, tirolertageszeitung.

 

Video, Nato-Generalsekretär Stoltenberg, ‚Ukraine wird der Nato beitreten‘

 

Putins deutliche Antwort – Er droht den Europäern mit einem Atomkrieg

 

„Wenn die Ukraine der NATO beitritt und versucht, die Krim militärisch zurückzuerobern, bedeutet das, dass die europäischen Länder automatisch in einen kriegerischen Konflikt mit Russland hineingezogen werden. Die Potentiale der NATO und Russlands sind nicht vergleichbar. Das verstehen wir. Wir verstehen aber auch, dass Russland einer der führenden Nuklearstaaten ist. Und bei einigen modernen Komponenten übertrifft es sogar viele. Es wird keine Gewinner geben. Und Sie werden gegen ihren Willen in diesen Konflikt hineingezogen. Sie werden nicht einmal Zeit haben, mit den Augen zu zwinkern, wenn Sie Artikel 5 (= Die Aktivierung des Beistandspaktes) ausführen. Das will ich nicht.“

2021: Strategisches Kommando der USA: „Müssen mit nuklearem Krieg rechnen“, uncutnews. 2024: Geheimpapiere enthüllen. Russland plant Einsatz von Atomwaffen in Konflikten früher als gedacht: „Wenn Russlands gewünschte Ergebnisse nicht auf konventionellem Weg erreicht werden können, ist die Hürde zum Einsatz von Nuklearwaffen laut den Geheimdokumenten sehr niedrig“, sagte der Direktor des Carnegie Russia Eurasia Center in Berlin, Alexander Gabuev, der Zeitung. „Dies ist das erste Mal, dass solche Dokumente an die Öffentlichkeit gelangen“, focus.

 

Video, Wladimir Putins Antwort: Er droht den Europäern mit einem Atomkrieg

 

Der ehemalige Präsident der Ukraine, Wiktor Janukowitsch gibt in Rostow am Dom eine Erklärung zur aktuellen Lage am 22.03.2014 ab

 

Geehrte Vertreter der Massenmedien, liebe Landsleute, als Erstes weil in der Ukraine verschiedene Gerüchte verbreitet werden möchte ich sagen, dass ich lebe. Obwohl ich nicht behaupten kann, dass ich mich wohl fühle, denn ich muss mit großer Sorge beobachten das, was in der Ukraine passiert. Als angeblich eine legitime Regierung agieren im Land Banden von Ultra-Nationalisten und Neofaschisten. Und die wollen bereits auch das Präsidentenamt bekleiden. Mit Gewalt erobern sie die lokalen Machtorgane, sie entlassen die Leitung der Miliz- und der Sicherheitsdienste und zwar nicht nur im Zentrum des Landes in Kiew, sondern auch an Ort und Stelle. Die Städte werden von maskierten Menschen patrouilliert. Es wird überall die Gesetzlosigkeit verbreitet bezüglich der Bürger der Ukraine. Es werden die Armeeoffiziere entlassen. Diejenigen, die nicht bereit sind, die Streitkräfte der Ukraine im Südosten des Landes gegen die friedliche Bevölkerung einzusetzen.

Überlegen Sie sich, sie wollen die Armee unter die Fahne von Bandera stellen. Ich möchte auch die Beschützer dieser finsteren Mächte fragen, im Westen: Seid ihr etwa blind? Habt ihr etwa das Gedächtnis verloren? Habt ihr etwa vergessen was der Faschismus bedeutet? Aber ich versichere, die Offiziere, Soldaten der Ukraine wissen im Unterschied zu Ihnen und im Unterschied zu den Ministern der verehrten europäischen Länder, die ihre Unterschrift gestellt hatten unter einem Dokument mit den Garantien nicht für mich, sondern mit den Garantien für den zivilen Frieden in der Ukraine und dann haben sie dieses Dokument mit Füßen getreten.

Ich bin der Oberkommandierende der Streitkräfte. Ich habe meine Amtsvollmachten nicht vorzeitig abgelegt. Ich lebe! Ich wurde nicht aus dem Amt entfernt nach der Verfassung der Ukraine. Wenn die Umstände zulassen, bin ich sicher, ich muss nicht lange warten. Ich komme ganz sicherlich nach Kiew zurück.  Ich erkläre, dass die Wahlen des Präsidenten, die verkündet wurden und festgesetzt wurden für den 25. Mai durch die Macht die durch den bewaffneten Staatsstreich an die Macht gekommen ist. Diese Wahlen sind unlegitim, ungesetzlich,  die entsprechen nicht dem Artikel 103 der Verfassung der Ukraine. Ich möchte warnen, dass in der nächsten Zeit eine ernsthafte Verschlechterung der sozial-ökonomischen Situation im Lande stattfindet. Das wird ein direkter Schlag gegen das Volk der Ukrainer. Die Usurpatoren die die Macht übernommen hatten,  werden versuchen die Verantwortung dafür mir zuzuschieben. Und vielleicht sogar Russland zuzuschieben.

 

twitter, Gehört zur Geschichte des Konfliktes, Motivbündel für Putins handeln

 

Der Kremlchef gibt in seiner Rede zur Lage der Nation dem Westen die Schuld für die Eskalation in der Ukraine. Putin droht Westen mit Atomkrieg ploetzlich wird es eisig im Saal, t-online. „Sie sollten endlich begreifen, dass auch wir über Waffen verfügen, die Ziele auf ihrem Territorium treffen können.“

„Der Friede ist ein Wunsch, der Krieg eine Tatsache und die Menschengeschichte hat sich nie um menschliche Wünsche und Ideale gekümmert. Das Leben ist Kampf unter Pflanzen, Tieren und Menschen, ein Kampf zwischen einzelnen, Klassen der Gesellschaft, Völkern und Staaten, ob er sich nun in wirtschaftlichen, sozialen, politischen oder militärischen Formen abspielt. Es  ist ein Kampf um die Macht, seinen Willen, Vorteil oder seine Meinung vom Nützlichen oder Gerechten durchzusetzen, und wenn andre Mittel versagen, wird man immer wieder zum letzten greifen, der Gewalt. Man kann den einzelnen, der Gewalt anwendet, einen Verbrecher nennen, eine Klasse revolutionär oder Landesverräter, ein Volk blutdürstig, aber das ändert nichts an der Tatsache. … Wenn aber ganze Völker pazifistisch werden, ist es ein Symptom von Altersschwäche. Starke und unverbrauchte Rassen sind es nicht. Es ist ein Verzicht auf die Zukunft, denn das pazifistische Ideal bedeutet einen Endzustand, welcher der Tatsache des Lebens widerspricht.“ Oswald Spengler

 

msm, Bloomberg, Angst vor Ukraine-Debakel geht um in Berlin, Hauptstadtgeflüster

 

N-tv: 09:50 Militärhistoriker hält deutschen Kampfeinsatz an NATO-Grenze für möglich: Der Militärhistoriker Sönke Neitzel hält es für möglich, dass die Bundeswehr schon bald gegen russische Truppen in den Krieg ziehen muss. „Wir können nicht ausschließen, dass deutsche Soldaten in wenigen Jahren kämpfen müssen, um NATO-Gebiet zu verteidigen“, sagt er dem „Spiegel“. Russlands Präsident Wladimir Putin wolle „die NATO-Osterweiterung rückgängig machen und das Imperium wiederherstellen“, warnt Neitzel. Dieser „imperiale Anspruch Moskaus“ gehe „mit einer großen Opferbereitschaft“ in der russischen Gesellschaft einher.

Die Russen werden nicht warten bis die Nato aufgerüstet hat: … „Pistorius muss die Bundeswehr so aufstellen, dass sie in fünf Jahren kämpfen kann“, fordert der Historiker. Die Absicht der Bundesregierung, bis 2027 eine Kampfbrigade dauerhaft in Litauen zu stationieren, sei richtig. „Litauens Heer besteht nur aus rund 15.000 Männern und Frauen, es hat keinen einzigen Kampfpanzer. Im Falle eines russischen Angriffs sollten wir nicht erst alle Truppen an die Front bringen müssen“, so Neitzel.

Trump und der Nato-Austritt der USA: Das Undenkbare könnte wahr werden. Verrät Trump Europa? Das sprengt alles Bisherige, t-online. „Unter Trump diente er als Vize-Verteidigungsminister für Strategie, im Interview mit Apollo News erklärt Elbridge Colby, warum für die USA nun Asien der „entscheidende Schauplatz“ ist, den man vor Europa priorisieren muss. Die Europäer müssten sich jetzt selbst verteidigen“

 

apollo-news, „Bei einem Krieg um Europa, müssten die USA ihre Ressourcen zurückhalten“, Video, Boris Pistorius, „Deutschland ist damit das erste Mal in seiner Geschichte Garantiestaat. Es ist für uns durchaus historisch zu benennen“

 

Die USA geben ihren Ukraine-Krieg an Europa weiter. … Und die fast eine Bio. Dollar Staatsschulden der Ukraine (Hauptgläubiger USA) sollen „von den Verbündeten“ zurückgezahlt werden, also praktisch von Europa und hauptsächlich von Deutschland, goldseiten. „Wie bitte? Deutschland war 1914 Garantiestaat für Österreich-Ungarn, zu dem große Teil der Ukraine gehörten. In den Krieg zwischen Österreich und Russland wurden wir per Garantie hineingezogen. Es dauerte 5 Jahre und kostete Mio. Menschenleben. Unglaublich, dass Pistorius das nicht weiß, twitter.

Slowakei warnt vor Eskalation des Ukraine-Kriegs. Einzelne Länder, die er nicht namentlich nennen wollte, seien offenbar bereit, eigene Soldaten direkt in die Ukraine zu schicken, express.d-w-n. Macron schließt Bodentruppen für Ukraine nicht mehr aus: „Werden tun, was nötig ist“, focus. Kreml-Sprecher: Wenn NATO Truppen in die Ukraine entsendet, gibt es direkten Konflikt, freiewelt.

Die Aussicht auf einen Dritten Weltkrieg vor der US-Wahl könnte eine Option sein

Ukraine bekommt mehr F16-Kampfjets – und hat bereits einen Plan damit, merkur. Die nicht gewählte jüdische Expertin für Einmischungspolitik und Kriegstreiberin Victoria Nuland und ihre Mitstreiter hoffen mit ihrer absichtlichen Provokation Russland dazu zu verleiten, dass es angreift, damit sie die Russen als Aggressor brandmarken können.

Alles, was sie für den Frieden tun müssen, ist das Minsker Abkommen einzuhalten. Aber sie wollen nicht! Das Ziel war die Aufrüstung der Ukraine. Dez. 2022: „Unerwartet“: Kreml-Chef Putin sieht „enttäuschende“ Merkel-Aussagen zum Minsker Abkommen. Laut Angela Merkel diente das Abkommen von Minsk dazu, Zeit zu gewinnen, merkur. Wladimir Putins Verbündeter Alexander Lukaschenko warnt: „Masken wurden fallengelassen“, als er die Bedrohung des 3. Weltkriegs ausspricht, irishstar

Was im Weltbild der NATO-Strategen ausgeblendet wird

Nämlich, dass Russland, Nordkorea, China und der Iran dem Schicksal der Ukraine nicht folgen wollen und werden. „Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst immer dann macht, nachdem man sie gebraucht hätte.“ Friedrich Nietzsche

 


 

Was sagt die Wirtschaftsprognostik?

Martin Armstrong

Seit Russland in die Ukraine einmarschiert ist, überschlagen sich westliche Staaten damit, die Ukraine mit Waffen zu versorgen. Trotz wiederholter Warnungen Russlands vor drastischen Konsequenzen steuert die NATO unverändert auf Konfrontationskurs und nimmt damit einen 3. Weltkrieg in Kauf. Ist es denkbar, dass eine direkte Konfrontation womöglich sogar gewollt ist? Sehen Sie dazu die Einschätzung von dem Finanz- und Geopolitiker Martin Armstrong, diefreiemeinung.

Zum jetzigen Zeitpunkt sieht es so aus, als würde der Computer wieder Recht bekommen; Achtung für das Jahr 2023. Ich habe schon oft gesagt, dass Putin nicht die Absicht hatte, die gesamte Ukraine zu erobern. Wenn dem so wäre, würde man als erstes das Stromnetz abschalten. Ich habe davor gewarnt, dass alle meine Quellen und sogar die freigegebenen Dokumente aus der Clinton-Administration eindeutig zeigen, dass Putin hier die MODERATE Person war. Er steht unter ständigem Druck der russischen Neocons, in der Ukraine hart durchzugreifen. Ich habe schon oft gesagt, dass die Beseitigung von Putin eine Katastrophe für die Leute hinter ihm sein wird, die nicht aufgeben, sondern Atomwaffen einsetzen werden. Sogar der frühere britische Spionagechef hat sich geäußert und dasselbe bestätigt, was ich aus meinen Quellen erfahren habe.

Der Angriff auf das Stromnetz zeigt, dass die Hardliner auf dem Vormarsch sind und Putin noch aggressiver werden muss. Der Westen weiß das. Ihre Quellen können nicht schlechter sein als meine. Der Westen = USA will einfach Krieg. Er braucht diesen als Vorwand, um den Zusammenbruch aller nicht mehr tragbaren Staatsschulden zu rechtfertigen. Sie sind auf der Suche nach einem neuen Bretton Woods und einer neuen digitalen Währung und haben die Presse in der Tasche.

Polen zieht jetzt Truppen zusammen, und der Westen ist nicht bereit, seine eigene taktische Atombombe auf die Ukraine abzufeuern, um diesen Krieg unter falscher Flagge zu beginnen. Das alles hat wirtschaftliche Gründe, und sie sehen darin den einzigen Ausweg. Deshalb haben wir eine Panik bei den Derivatschulden.

 

Video1, Finanzanalytiker Martin Armstrong: „Der Westen braucht den Dritten Weltkrieg!“, Video2, Martin Armstrong: Der Plan, Russland zu erobern und es zu einem NATO-Vasallen zu machen, The Plot to Seize Russia & Make It a NATO Vassal. Video3, Martin Armstrong: Weltneuheit, Die Verschwörung zur Eroberung Russlands, Kriegspropaganda, mehr, Maria Zeee, World First: The Plot to Seize Russia, War Propaganda, More, Maria Zeee

 

Kriege werden von Politikern geschaffen – niemals von den Menschen. Sie haben alles getan, was sie konnten, um Putin als böse und verrückt darzustellen, und das bedeutet, dass sie die Truppen dazu bringen, alle Russen zu hassen. Das haben sie im Irak getan, und sie haben es in Syrien versucht. Das ist die übliche psychologische Kriegsführung.

Man muss sich nur die Reihe der kommenden Schlüsselwochen ansehen. Man beginnt zu sehen, dass sich alles auf die gleichen Wochen im November konzentriert. Das Kapital verschiebt sich bereits. Diejenigen, die den Plan kennen, verschieben bereits ihr persönliches Kapital. Wenn Sie es wagen, von Frieden zu sprechen, sind Sie ein Putin-Anhänger. Das allein zeigt schon deutlich, dass sie den Krieg wollen. Niemand ist daran interessiert, über Frieden oder einen Kompromiss zu sprechen.

Mir tut das ukrainische Volk leid, das der Westen als Kollateralschaden in seinem Blut waschen wird. Man hat sie für dumm verkauft, und Zelensky wurde für die größte Rolle seiner Karriere gut bezahlt. Martin Armstrong

 

Was sagt die Astrologie?

Astrowolf

Zumal Uranus H6 in 9 steht, sehen wir in „Übersee“ große Probleme. Die starke Betonung der Fische-Energie lässt nicht nur Rückschlüsse auf das Ende des „Fische-Zeitalters“ zu, sondern auch das Erwachen der Spiritualität. Hoffen wir auf die bestmögliche Variante.

 

Video, Teil 3/4, Neujahr 2022, Ein schwieriges Jahr voller Unklarheiten liegt vor uns

 

Was sagt die Prophetie?

Der Waldviertler

„Der Russ“ werde sich nicht an vereinbarte Verträge halten und den Gashahn zudrehen.“ „Unmittelbar vor dem Dritten Weltkrieg werden innerhalb kurzer Zeit Millionen Fremde aus dem Osten und Südosten unsere Länder überfluten.“ Der Waldviertler, Ein Bauer aus Krems

Seher H.

Wenige Tage vor dem Angriff auf Mitteleuropa greift der Russe die Türkei an: „Der Russe marschiert vor dem Ausbruch in die Ukraine ein. Ebenso auch in die Türkei.“ Seher H.

Buchela

„Deutschland wird vom westlichen Ausland her ruiniert … Das Geld ruiniert … von den USA in der Not verraten.“ Keine Angst! Kein Atomkrieg in Europa! In ihren Memoiren findet sich wohlgemerkt kein einziger klarer Hinweis auf einen zukünftigen großen Krieg in Europa! Seltsamerweise sagt sie aber an einer Stelle mit Nachdruck, dass die Deutschen sich nicht sorgen bräuchten, dass es hierzulande zu einem Atomkrieg kommt. Das werde nie geschehen, sagt sie ganz klar. Im selben Atemzug jedoch sagt sie auch, dass es stattdessen zu »kleineren« (zwischenstaatlichen) Kriegen und auch Bürgerkriegen kommen werde. Jedoch sagt sie nicht wo. Meint sie Europa, und verschweigt das vorsichtshalber?

 

 

Erwähnenswert ist in dem Zusammenhang auch, dass sie Deutschland davor warnt, – natürlich in ihrer blumigen Sprache – sich an irgendwelchen Waffengängen zu beteiligen, die immer wieder mit Menschenrechten und Humanität begründet werden. Sie warnt davor, dass einer dieser (möglichen) Waffengänge irgendwann gewaltig eskalieren könnte. Fast wörtlich sagt sie: »Lasst es. Dann sind alle gerettet!« Da fragt sich: Wer sind »alle«, wenn es doch schiefgeht? Buchela

Offenbarung – Gog und Magog

Gog (hebräisch, Etymologie ungeklärt) ist beim Propheten Ezechiel (Kapitel 38 und 39) der Fürst von Mesech und Thubal und wohnt im Lande Magog. In der Offenbarung des Johannes, im Neuen Testament der Bibel, werden mit Gog und Magog zwei Völker bezeichnet, die vom Satan beherrscht werden.  (Offb 20,8 EU). Die Erzählung von Gog und Magog hat weite Verbreitung im deutschen Mittelalter gefunden.

 

Video, Zeitliche Einordnung Gog und Magog

 

Gog = SU Der fünfzackige Rote Stern ist Symbol für die  sozialistische bzw. kommunistische Weltanschauung . Der rote Stern solle den Menschen metaphorisch den Weg in die klassenlose Gesellschaft leuchten, wird aber auch als ein internationalistisches Symbol in der Arbeiterbewegung gedeutet, wobei die fünf Zacken für die fünf zivilisierten Kontinente stehen.

Magog = US Der weiße fünfzack-Stern der US symbolisiert ebenfalls die Weltherrschaft der Freimaurerei über alle fünf Kontinente und ist ein Symbol der Schwarzmagie.

Słavik Kraszennikov

„… dass ein schrecklicher Weltkrieg beginnen wird und was in Russland passiert, wird in allen Ländern passieren.“ Słavik Kraszennikov

Wickenthies

7. Das Kriegsvolk überhaupt wird so geschwinde zur Schlacht auf das Feld kommen, als man kaum denken kann. 8. Ein Knabe wird Brodt aus Brugdorf holen, und im Herausgehen wird ihn eine Schuhschnalle aufgehen; ohne aufs Kriegsvolk zu denken, legt er sein Brodt ganz sicher auf den Schlagbaum, bückt sich um seinen Schuh zu zuschnallen, indem er aber aufsiehet, wird er mit Kriegsvolk umgeben und sein Brodt weg seyn. Thies

Alois Irlmaier

„Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen. … Ihr werdet so überrascht werden, dass Euch die Ohren schlackern und Ihr aus dem Staunen nicht mehr raus kommen werdet.“ Alois Irlmaier

 

Video, Stephan Berndt, Irlmaier, der Räuberfürst, der gegen Russland antritt und großen Schaden verursacht

 

Die Untersuchung einer Irlmaier-Aussage im Hinblick darauf, ob der Seher den aktuellen Ukraine-Krieg und den ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenski vorausgesehen hat.

Palmblattmanuskripte

In Osteuropa dauern die Auseinandersetzungen an. Dieser bewaffnete Konflikt zwischen der Ukraine und Russland wird mit Friedensverhandlungen enden, jedoch sind die eigentlichen Probleme der Region damit nicht gelöst. Die Haltung der westlichen Staaten provoziert Russland. Sie wollen die Umstände nutzen, um ihren Einfluss weiter auszudehnen, was für Russland jedoch nicht akzeptabel ist. Der Konfliktherd wird auch in den kommenden Jahren für Unruhe sorgen. Thomas Ritter, Palmblattmanuskripte

 

Prophezeiungen für 2024 aus Palmblattmanuskripten

Prophezeiungen für 2024 aus Palmblattmanuskripten

 

Bremer Seherin

„Die Ursache für einen neuen Krieg (mit Russland) soll die (NATO)-Osterweiterung sein.“ Bremer Seherin, 1960

Joseph Schmid

„Ich schlafe und schlafe nicht, wenn ich in der Nacht in der Hütte liege. Aber Sachen werden mir gezeigt, zum Grausen, und ich schlafe dann nicht, weil ich draußen meine Kühe höre und den Wind und den Regen. Einmal sehe ich wie der Wind das Feuer herbringt und alle Bäume brennen wie Zündhölzer, ein andermal sehe ich, daß unten alles verkommen ist, kein Mensch ist mehr da, und kein Haus. Nur noch Mauertrümmer. Und immer wieder kommen Wolken, feuerrot, und es blitzt, aber es donnert nicht. Und einmal ist alles finster, und unten auf der Waldhausstraße geht einer mit einem brennenden Ast und schreit: ‚Bin ich wirklich noch der letzte? Bin ich wirklich noch der einzige?’

 

 

Und dann ist wieder der Himmel gelb wie eine Zitrone und ist so tief unten. Kein Vogel singt, ich finde keine Kuh mehr und kein Wasser. Auf dem Berg ist keines mehr und unten im Regen kein Tropfen mehr. Es muß ja so kommen, weil die Leute nichts mehr glauben. Jeder tut, als wäre er für immer auf der Welt und jeder meint, was er wohl sei und noch werden könnte. Es werden noch alle zu spinnen anfangen und meinen, sie könnten vom Gescheitsein leben und nicht von der Arbeit. Die, die arbeiten, werden immer weniger und die, die von den Arbeitenden leben, werden immer mehr. Das Regieren ist eben leichter als Arbeiten. Joseph Schmid im Volksmund „Prokop“ oder „Bragawö“

 

Weiterführende Literatur:

Martin van Creveld – Kampfkraft: Militärische Organisation und Leistung der deutschen und amerikanischen Armee 1939-1945

Uri Avnery – Avnery-Internet, am 9.4.2003

Ernst Winkler – Theorie der natürlichen Wirtschaftsordnung, 1952

Martin Buber – Gog und Magog: Eine Chronik. Lambert Schneider, Heidelberg 1949, S. 141

Martin Buber – Werke, Band II, Schriften zur Bibel, Kösel-Verlag, München, 1964, S. 1072

Martin A. Armstrong – Manipulating the World Economy: The Rise of Modern Monetary Theory & the Inevitable Fall of Classical Economics – Is there an Alternative?

Manfred Böckl – Prophezeiungen für das neue Jahrtausend: Blinder Hirte, Bauer aus dem Waldviertel. Blick in die Zukunft

Stephan Berndt – Countdown Weltkrieg 3.0: Das Erscheinen der letzten Vorzeichen. Die Prophezeiungen und Visionen der Hellseher erfüllen sich

Monika Littau – Die sehende Sintiza: Buchela, Pythia von Bonn

Marcin Poholski – Słavik Kraszennikov berichtet über das Malzeichen und über den biblischen Antichristen: Prophezeiungen eines 10-jährigen Jungen aus Russland

Stephan Berndt – Alois Irlmaier: Ein Mann sagt, was er sieht

Thomas Ritter – Die Palmblattbibliotheken und ihre Prophezeiungen zur Zukunft Europas

Kurt Eggenstein/Gerd Gutemann – Der Prophet Jakob Lorber verkündet bevorstehende Katastrophen und das wahre Christentum

 

Previous post

Alles, was ihr seht, sind nur Marionetten!

Next post

Deutschland wird vom westlichen Ausland her ruiniert