Germany – Deutsche sind nur eine „Sache“, Keine Souveränität nach 74 Jahren

 

Über die Nicht-Souveränität Deutschlands wird ganz offen berichtet. Staatspräsidenten wie Wladimir Putin nehmen kein Blatt vor den Mund. Warum die Deutsche Frage immer wieder aufgeworfen wird, ist dem Status Deutschlands als einem nicht voll souveränen Staat geschuldet.

Die Bekanntmachung des Bundesjustizministerium „des Schreibens der Drei Mächte vom 8. Juni 1990“ gibt zu, dass die Haltung der Alliierten nach wie vor unverändert zum Status Berlin ist:

Sehr geehrter Herr Bundeskanzler, wir möchten Ihnen mitteilen, dass die Drei Westmächte im Lichte der jüngsten Entwicklungen in Deutschland und in der internationalen Lage bestimmte Aspekte ihrer Vorbehalte zum Grundgesetz einer erneuten Prüfung unterzogen haben. Die Vorbehalte der Drei Westmächte in Bezug auf die Direktwahl der Berliner Vertreter zum Bundestag und das volle Stimmrecht der Vertreter Berlins im Bundestag und im Bundesrat, die insbesondere im Genehmigungsschreiben vom 12. Mai 1949 zum Grundgesetz angesprochen sind, werden hiermit aufgehoben.

Die Haltung der Alliierten, „dass die Bindungen zwischen den Westsektoren Berlins und der Bundesrepublik Deutschland aufrechterhalten und entwickelt werden, wobei sie berücksichtigen, dass diese Sektoren wie bisher kein Bestandteil (konstitutiver Teil) der BRD (Bundesrepublik Deutschland) sind und auch weiterhin nicht von ihr regiert werden“, bleibt unverändert. Wir bitten Sie, Herr Bundeskanzler, die Versicherung unserer ausgezeichnetsten Hochachtung zu genehmigen.

Für die Regierung der Französischen Republik Serge Boidevaix, Für die Regierung des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland Sir Christopher Mallaby, Für die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika Vernon A. Walters, Seiner Exellenz Dr. Helmut Kohl Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, gesetze-im-internet. „Wer das geltende Recht aufheben kann, ist der Souverän.“ Carl Schmitt

„Das Grundübel unserer Demokratie liegt darin, daß sie keine ist. Das Volk, der nominelle Herr und Souverän, hat in Wahrheit nichts zu sagen.“ Hans Herbert von Arnim

Weil Sachen keine Souveränität haben können:In der Welt gibt es nicht so viele Länder, die das Privileg der Souveränität genießen. Ich will keinen beleidigen, aber was Frau Merkel in ihrer „Bierzeltrede“ gesagt hat, ist Ausdruck eines Unmuts über eine beschränkte Souveränität, der sich seit langem angestaut hat.“ Wladimir Putin

 

Video1, Germany, Deutsche sind nur eine „Sache“, Keine Souveränität nach 74 Jahren, Video2, Was Du für die Souveränität tun kannst

 

„Ich beteuere es Ihnen, was auch immer sie darauf antwortet“, bemerkte Russlands Präsident. Im Rahmen der militärisch-politischen Bündnisse ist sie ganz offiziell eingeschränkt. Dort ist festgelegt, was erlaubt ist und was nicht. Und in der Praxis ist es noch härter: Man darf nichts tun, was nicht erlaubt ist. Wer erlaubt es? Die Führung! Wo ist die Führung? Sie ist weit weg.“ Wladimir Putin „Vögel die in einem Käfig geboren werden, glauben, dass Fliegen eine Krankheit ist.“ Alejandro Jodorowsky

 

Souveränität – Wie unabhängig ist Deutschland?

 

„…und wir in Deutschland sind seit dem 08. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen. …“ Wolfgang Schäuble „Wenn Demokraten regieren wollen erinnert das an ein Rudel Hunde, die in einen Ball beißen wollen, der einfach zu groß für ihre Mäuler ist.“ Oswald Spengler 

 

Video1, (Video, kurze Version) Souveränität, Gibt es nicht! Wolfgang Schäuble Vollversion European Banking Congress 2011, Video2, Souveränität: Wie unabhängig ist Deutschland?

 

„Merke Dir eins mein Sohn: Das Vaterland reicht bis zur Donau, was darüber hinausgeht ist Politik.“ Thoma Max zu seinem Sohn Ludwig Thoma

 

Damals: Kadaversynode – Die exhumierte Leiche von Papst Formosus

 

Dessen Leiche wurde von Qxir vor Gericht gestellt. Päpste waren durchaus nicht immer fromme oder gar heilige Männer. An ihren Höfen machten sich zuweilen Laster und Vetternwirtschaft breit. Frühere Praxis des Klerus; Päpstliche Leiche auf der Anklagebank! Der verweste Leichnam des Formosus wurde im Jahr 897 aus seinem Grab gerissen, in päpstliche Gewänder gehüllt und auf einen Thron gesetzt. Während einer dreitägigen Prozedur, die als „Leichensynode von Rom“ in die Annalen der Geschichte einging, klagte Stephan VI. seinen Vorgänger unter anderem des Eidbruches und des Wahlbetrugs an, welt.

 

Video, Cadaver Synod The Exhumed Corpse Of Pope Formosus That Was Put On Trial by Qxir, WEF

 

Blick in die Zukunft: Dem feisten Helmut Kohl wird es noch ergehen wie dem Papst Formosus: 2017. Sicherheitsdienst bewacht das Grab in Speyer Tag und Nacht, obwohl ein entsprechender Vertrag ausgelaufen ist, welt. 2024. Zeichen der Zeit: Polizei ermittelt wegen Grabschändung: Wer grub das tiefe Loch in das Grab von Wolfgang Schäuble? Täter buddelte 1,20 Meter ins Erdreich, bild. „Wer glaubt mit unberufener Hand in das Rad der Geschichte greifen zu müssen, dem wird dabei nur die Hand weggerissen.“ Oswald Spengler

 


 

Was sagt die Prophetie?

Virgil Egger

„Wer feine Händ (Symbol für die nicht arbeitenden Politiker und Beamten und Banker usw.) hat wird halt erschlagen.“ Egger Gilge, auch Virgil Egger genannt.

Das Lied von der Linde

„Fremden Völkern front dein Sohn als Knecht, tut und lässt was ihren Sklaven recht, grausam hat zerrissen Feindeshand, eines Blutes, einer Sprache Band. Da die Herrscherthrone abgeschafft, wird das Herrschen Spiel und Leidenschaft, bis der Tag kommt, wo sich glaubt verdammt, wer berufen wird zu einem Amt. Dieses kündet deutschem Mann und Kind, leidend mit dem Land die deutsche Lind‘, dass der Hochmut mach‘ das Maß nicht voll, der Gerechte nicht verzweifeln soll!“ Das Lied von der Linde

 

Video, Das Lied der Linde, von der kommenden Zeit

 

Andreas Rill

„Die Besatzungen lösen sich voneinander und ziehen ab mit der Beute des Geraubten, was ihnen auch sehr viel Unheil bringt, und das Unheil des dritten Weltgeschehens bricht herein. Am Schluß dieser Teufelszeit werden dann die geglaubten Sieger an die Besiegten kommen um Rat und Hilfe, denn auch ihr Los ist schrecklich, denn es liegt alles am Boden wie ein Ungeheuer.“ Andreas Rill, Feldpostbriefe

Bernhard Rembold

109. Das Deutsche Reich wird sich einen Bauer zum Kaiser wählen. 110. Der wird ein Jahr und ein Tag Deutschland regieren. 111. Der nun die Kaiserkrone nach ihm trägt , das wird ein Mann sein, auf den die Welt lange gehofft hat. 112. Er wird ein römischer Kaiser heißen und der Menschheit den Frieden geben. 113. Siegberg und Heisterbach wird er wieder aufrichten, wie es weiland gewesen und von Anfang an bestimmt ward. 114. Um diese Zeit werden in Deutschland keine Juden mehr sein, und die Ketzer schlagen an ihre Brust. 115. Und danach wird eine gute und glückliche Zeit sein. 116. Und das Lob Gottes wird auf der Erde wohnen.

 

 

117. Und ist kein Krieg mehr dann über dem Gewässer. 118. Darum werden die entflohenen Brüder von dannen zurückkehren mit ihren Kindeskindern. 119. Und sie werden in der Heimat in Frieden wohnen fort und fort. 120. Des sollen die Menschen wohl acht habe, was ich gesagt habe. 121. Denn vieles Ungemach kann gewendet werden durch Gebet zu Gott, dem allerbarmenden Vater der Menschen und Jesus Christus, hochgelobt in Ewigkeit. 122. Wenn nun auch die Menschen mich verhöhnen, indem sie sagen, ich sei nur ein simpler Spielmann, so wird dennoch eine Zeit kommen, wo sie meine Worte wahr finden. Spielbähn

Hermann von Lehnin

Deutschland wird rekatholisiert: „Dann wird eine neue Reformation einsetzen. Der neue Reformator wird kein gewöhnliches Menschenkind sein und wird auf freiem Felde predigen.“ Hermann von Lehnin

 

Weiterführende Literatur:

Matthes Haug – Das Deutsche Reich 1871 bis heute: Rechtliche und historische Grundlagen. Erfahrungsberichte im Umgang mit Behörden – Chancen und Möglichkeiten für unsere Zukunft

Christian Raap – Die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland unter besonderer Berücksichtigung des militärischen Bereichs und der deutschen Einheit

Ernst Jünger – Siebzig verweht, III, S. 209

Gerd Thumser – Ludwig Thoma: Lebensbilder und Anekdoten

Wolfgang Kraus (Hrsg.) – Denken mit Voltaire: Eine Auswahl aus dem Gesamtwerk von Voltaire, eigtl. François-Marie Arouet

Thomas Röper – Vladimir Putin: Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?

Bekanntmachung des Schreibens der Drei Mächte vom 8. Juni 1990 – Übersetzung: Kurzfassung; Fußnote AVorbASchrBek Ausfertigungsdatum: 12.06.1990 www.juris.de Textnachweis ab: 20. 6.1990, BGBl. I S. 1068

Oswald Spengler – Der Untergang des Abendlandes: Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte

Gopal Balakrishnan – The Enemy: An Intellectual Portrait of Carl Schmitt

Joseph Dispenza – The Death and Trial of Pope Formosus

Gottfried Melzer Der Matreier Prophet Egger Gilge: Alte Prophezeiungen aus dem 17./18. Jahrhundert

Spielbähn – Seine merkwürdigsten Prophezeiungen auf unsere Zeit und Zukunft: Die Weissagungen von Köln

Hermann von Lehnin – Weissagung des Abtes Hermann von Lehnin ums Jahr 1234

 

Previous post

Für die neue Weltordnung brauchen wir eine viel tiefere und dauerhafte Befolgung

Next post

Die Falle - Brot und Zirkusspiele