Das jüdische Jahrhundert: „Modernisierung sei nichts anderes als everyone becoming Jewish“

Yuri Slezkine

Viel diskutiert wurde das Buch des an der Universität in Berkeley (Kalifornien) lehrenden Professors für russische Geschichte Yuri Slezkine.

„The Jewish Century“ – Princeton 2004 „Dass hervorragende Menschen sonst fast stets Antisemiten waren (Tacitus, Pascal, Voltaire, Herder, Goethe, Kant, Jean Paul, Schopenhauer, Grillparzer, Wagner) geht darauf zurück, dass sie, die so viel mehr in sich haben als die anderen Menschen, auch das Judentum besser verstehen als diese.“ Otto Weininger

Mit unendlich vielen Fakten untermauert er die These, das 20. Jahrhundert sei „das jüdische Jahrhundert“ und als solches das Vorspiel für das jetzt anhebende „jüdische Zeitalter“ („Jewish Age“) gewesen.

 

ARTIKEL IST NUR FÜR ABONNENTEN VERFÜGBAR.
Bitte Anmelden oder Mitglied werden.

PLAN - PRICE

Description

BRONZE - 25 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 3 Monate


SILBER - 40 €  

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 6 Monate


GOLD - 70 € 

Unbegrenzter Zugriff auf sämtliche

Artikel von Freiheit für Deutschland 

für 12 Monate


Vorheriger Artikel

In Wirklichkeit erkennen wir nichts

Nächster Artikel

Der Hass auf die Deutschen ist eigentlich nichts Neues