Baustilkunde

„Unsere Städte sind stärker von Architekten als von den Bomben ruiniert. Die Bombe zerstört schlimmsten Falles bis zum Grunde, der Architekt von Grund auf.“ Ernst Jünger

„Lassen Sie mich eines sagen,“ erwiderte er. „In dieser Welt in der wir leben ist 98% von allem, das heute gebaut und entworfen wird, pure Scheiße.

Es gibt keinen Sinn fürs Aussehen, keine Achtung für Menschlichkeit oder etwas anderes. Es sind verfluchte Gebäude und das ist alles.“ Frank Gehry Frank Gehry zeigt dem Journalisten den Finger, theguardian.

„Architektur hat mit Kunst nichts zu tun, ist reine Gedankenarbeit. Architektur entsteht heute nach ökonomischen, konstruktiven und funktionellen Gesetzmäßigkeiten.“ Egon Eiermann

 

Der Sozialismus hat mein Land ruiniert: Die Architektur vor und nach 1945

„Der Mensch wird eine Welt nach der Art der Hölle geschaffen haben, sowie er eine vollständig von seinen Händen geschaffene Umwelt bewohnen wird. … Die größte Anklage gegen die moderne Welt ist deren Architektur.“ Nicolas Gomez Davila

 

Screenshot, andrei.oghina, Socialism ruined my country

 

Im wiederkehrenden monarchistischen Deutschland wird es viele Generationen dauern, bis dieses wieder aufgebaut ist und in seinem alten Glanz erstrahlt.

„Wenn der deutsche Geist noch einmal aus seinen innersten und eigensten Kräften gegen diese große Vergewaltigung durch die äußere, materielle Zivilisation reagiert, wenn er ihr eine neue Kunst, Poesie und Religion entgegenzustellen imstande ist, dann sind wir gerettet. Ich sage Religion, denn ohne ein überweltliches Wollen, das den ganzen Macht- und Geldrummel aufwiegt, geht es nicht.“ Jacob Burckhardt 

 

Individualität ist Ausdruck wahrer Kunst 

Im ach so finsteren und rückständigen Mittelalter konnten Handwerksmeister ohne Statik und Bodengutachten einzigartige Bauwerke errichten, die Jahrhunderte überstanden.

Heute dagegen schimmeln die Bauwerke kurz nach der Fertigstellung, das berichtet der focus am Beispiel der Elbphilharmonie in Hamburg. „Für Goethe äußert sich wahre Kunst darin, dass der Schöpfer durch seine Individualität im Kunstwerk erkennbar ist, es handelt sich also um charakteristische Kunst.

Dabei müsse der Künstler sich nach seinem Gefühl richten und nicht nach Plänen, alten Maßen und festen Vorgaben.

Dadurch dass der Künstler mehr Gefühle mit einbringt, zeigt das Kunstwerk lebendige Schönheit.

„Die Demokratie hat für das Seltene keinen Sinn. Wo sie es nicht leugnen und entfernen kann, hasst sie es. Selbst eine Ausgeburt mediokrer Köpfe und ihres Neides, kann sie auch als Werkzeug nur mediokre Menschen gebrauchen. Seitdem die Politik auf innere Gärungen der Völker gegründet ist, hat alle Sicherheit ein Ende. Das Ende vom Liede ist: Irgendwo wird die menschliche Ungleichheit wieder zu Ehren kommen. Was aber Staat und Staatsbegriff inzwischen durchmachen werden, wissen die Götter.“ Jacob Burckhardt

„Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen“

Johann Wolfgang von Goethe

Da die Kunst sich hauptsächlich nach der Natur richten sollte und in der Natur nichts unnötig ist, ist auch bei der „wahren Kunst“ nichts Unnötiges. Vielmehr harmonieren unzählige Einzelteile miteinander und ergeben durch die Empfindungen des Betrachters das Kunstwerk. Individualität ist sehr wichtig. In der Architektur beispielsweise äußert sie sich durch freistehende Säulen.

Dadurch dass sie nicht eingemauert sind symbolisieren sie auch wie die Künstler seien sollten: frei von Prinzipien.“ Wahre Kunst für Goethe

 

NWO – Architektur und Geschichte der neuen Weltordnung

Warum eigentlich stammen alle bedeutenden Kulturschätze der Menschheit aus früheren Epochen? Welche Kulturschätze wird die Demokratie nach ihrem Ableben der Menschheit hinterlassen?

 

Video, Teil 3

 

Seit 1918 sind wir Deutschen alle Zombies

„Wie wir heute in deutschen Städten mit ihrer architektonischen Unkultur und Geschmacklosigkeit leben, ist menschenunwürdig. Alles Schöne, Humane, Individualistische stammt aus der Zeit vor 1918.“ Erwin Chargaff „Die Dressierbarkeit der Menschen ist in diesem demokratischen Europa sehr groß geworden.“ Friedrich Nietzsche

 

Nur mal so zum Vergleichen: Die verlorene Architektur des Deutschen Reiches

„Das Wachstum der Kultur beruht auf einem Weitergeben der Arbeit von einem Volk an ein anderes, auf einer Verpflanzung von einem Boden auf den anderen. Der geschichtliche Wert eines Volkes liegt daher zu einem großen Teile in dem, was es anderen zu geben im Stande ist.“ Friedrich Ratzel

 

Video1, Die verlorene Architektur des Deutschen Reiches, Chnopfloch, Video2, NS Kunst Architektur

 

Welche Bauten wird Gott wohl vor der Zerstörung durch das gewaltigste Erdbeben auf Erden schützen? „Cogito ergo sum.“ – „Ich denke, also bin ich.“ Rene Descartes

 


 

Was sagt die Prophetie?

Gottfried von Werdenberg

Sofort nach dem Öffnen der Erdkruste wird das gewaltigste Erdbeben der Menschheitsgeschichte stattfinden, das die gesamte Erde für einen ganzen Tag erschüttern wird. Es wird auf Erden nichts stehenbleiben, aber Gott wird einige Häuser schützen. Gottfried von Werdenberg

Böhmische Flüchtlingsfrau

Mit dem Ende der Demokratie endet auch der heutige Baustil: „Deutschland wird sich am ehesten aus den Kriegswirren erheben und einen neuen Kaiser im Kölner Dom krönen.“ Böhmische Flüchtlingsfrau

Zukunftsvision eines alten Pfarrers

„Hochhäuser und Massensiedlungen werden leer stehen. Auf Bauwut folgt Bauzerstörung. Dann kommt das Neue: Heimat und Reich sind keine Gegensätze mehr. Die Sprachen werden wieder zu Ehren kommen und vieles wird wiederkommen, was vergangen geglaubt war.“ Zukunftsvision eines alten Pfarrers, 1965

 

Video

 

Der Waldviertler

„Kaiser von Deutschland wird einer der Kämpfer.“ Der Waldviertler

 

Weiterführende Literatur:

C. Lazo – Frank Gehry: Biography

Wilfried Koch – Baustilkunde: Das Standardwerk zur europäischen Baukunst von der Antike bis zur Gegenwart

Johann Wolfgang von Goethe – Herrlich wie am ersten

Simon Adams/Alexandra Black/Thomas Cussans/ Dr. Kay Celtel/ Reg G. Grant, & 8 mehr – Die schönsten Bauwerke der Menschheit

Erwin Chargaff – Das Feuer des Heraklit

Wolfgang Johannes Bekh – Am Vorabend der Finsternis: Europäische Seherstimmen, Weissagungen, Visionen, Erscheinungen

Gottfried von Werdenberg – Überleben in der Wende: Aufbruch ins 3. Jahrtausend

Gottfried von Werdenberg – Vision 2004: Die nächsten 10 Jahre. Österreichischer Seher bricht sein Schweigen

 

Previous post

Die Landwirtschaft durch die Industrie ruinieren

Next post

Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung