Illusion Völkerrecht

 

BRD/Völkerrechtsverständnis

Gängiger Definition folgend, ist die von den alliierten Besatzern 1945 eingeleitete und von den Blockparteien des Besatzungskonstrukts BRD fortgesetzte Nachkriegspolitik als ein Völkermord am deutschen Volk zu betrachten, da sie „die Zersetzung der politischen und sozialen Institutionen, der Kultur, der Sprache, der nationalen Gefühle, der Religion und der wirtschaftlichen Existenz“ zum Ziel hat und auch vor der „Zerstörung der persönlichen Sicherheit, Freiheit, Gesundheit, Würde und sogar des Lebens der zu diese[r Gruppe] gehörenden Individuen“ nicht Halt macht. Hinzu kommt die Politik der erzwungenen und beschleunigten Umvolkung mittels herbeigerufener sowie eingeschleuster fremdrassischer Zivilinvasoren, zu Millionen in kürzester Zeit seit dem Jahr 2014.

 

United Nations, Artikel 6, Die BRD ist ein menschenverachtender Unrechtsstaat, sagt die UNO, Die das Recht brechende Berliner Regierung gehört nach Völkerstrafgesetzbuch abgeurteilt, 2021: heimatkurier

 

Der Austausch einer Bevölkerung gegen eine andere, wie er in der BRD vollzogen wird, ist nach internationalem und sogar nach BRD-Recht „Völkermord“. § 220a StGB (weggefallen): Warum wohl? „Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören, Mitgliedern der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 bezeichneten Art, zufügt, die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, deren körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen, Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.“ „Historisch gesehen, kamen die schlimmsten Dinge, Krieg, Massenmord und Sklaverei, von Gehorsamkeit, nicht von Befehlsverweigerung.“ Howard Zinn

„Man kann den Hochverrat nicht schrecklich genug bestrafen“

Johann Wolfgang von Goethe

Und die Bundesregierung selbst bestätigte, dass die Ansiedlung fremder Menschen auf dem Gebiet eines anderen Volkes Völkermord darstellt, nämlich in ihrer Tibet-Resolution 13/4445 vom 23.04.1996.

Dort heißt es:

„Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration.“

Und der damalige EU-Parlamentspräsident Hans-Gert Pöttering erklärte im EU-Parlament die Ansiedlung von Chinesen in Tibet zum „kulturellen Völkermord an den Tibetern“.

 

„Juden, Feinde der Zivilisation, sie führen Krieg gegen die Weißen“ 

Bostjan Zupancic, Ex-Oberrichter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, EGMR

 

„Wissen Sie was die zukünftigen Historiker als das wichtigste Ereignis dieses (Zeit)-Alters betrachten werden? Es wird nicht Hitler und der Zweite Weltkrieg sein. Es wird nicht die Ausgabe der Kernenergie sein. Es wird nicht die Bedrohung durch den Kommunismus sein. Es wird der Verzicht auf die Weißen sein.“ Frederick Lindemann

Goldhammer: Was ist eine Nation? Eine Organisationsform zum Schutz ihrer Bürger. Eine Organisationsform zur Profitmaximierung dagegen nennt sich GmbH. Deutschland ist keine Nation, Deutschland ist eine GmbH. Seit wann des? Seit der Kapitulation. Die Bundesrepublik Deutschland ist kein legitimer Staat, sondern eine Besatzungszone. … „Demokratie ist die Methode, den Willen des Finanzadels so umzusetzen, dass das Volk glaubt, die Mehrheit hat es so gewollt.“ Matthias Lubos

Fakt: Ohne EU-Austritt kein Stopp der Asylflut: … in der heutigen Ausgabe der Idowa fand sich ein Leitartikel, der erstaunlich wahrheitsgetreu informiert. Im Anhang haben wir den gesamten Kommentar (lesenswert!) und die Quintessenz daraus veröffentlicht. Fakt ist, dass seit einem Urteil des EuGH kein Migrant, der aus einem EU-Nachbarland kommt, an der Grenze zurückgewiesen werden darf. Grenzkontrollen sind somit, was die Verminderung des  „Zustroms“ betrifft, völlig wirkungslos, denn hereingelassen werden muss JEDER, der das Zauberwort „Asyl“ ausspricht. Die ungezügelte Flut geht also immer weiter und niemand kann etwas dagegen tun. Der einzige Ausweg aus diesem Dilemma ist ein Austritt aus der EU, denn dann ist das Urteil des EuGH nicht mehr anwendbar. Es heißt also: Raus aus der EU oder der Untergang des Deutschlands, wie wir es kennen.

Es bleibt dabei: eine Obergrenze ist praktisch nicht umsetzbar, untergräbt das individuelle Recht auf Asyl und widerspricht der Genfer Flüchtlingskonvention. Und wird deshalb auch nicht kommen, twitter/Ricarda Lang.

 

Video1, Was ist eine Nation, Meine D-News/telegram, Auszug aus dem Artikel Migrationspolitik, Unerfüllbare Hoffnungen von Helmut Maier-Mannhart, Video2, Weltarmut und Massenmigration

 

Xis Foltertruppe. Enge Zusammenarbeit: Vereinte Nationen unterschreiben Vertrag mit chinesischer Geheimpolizei, tichyseinblick. „Henker treten meist in Masken der Gerechtigkeit auf.“ Stanislaw Jerzy Lec

Im „Autonomen Gebiet Tibet“ (AGT) leben 93% Tibeter und etwa sieben Prozent Chinesen. Die Chinesen sind den Tibetern zumindest ähnlicher als die Chinesen den Deutschen. Trotzdem schwafeln die BRD-Gutmenschen bezüglich der 7% Chinesen in Tibet von einem „kulturellen Völkermord“, während in der BRD schon fast 50% wesensfremder Ausländer eingefallen sind und das Land genommen haben, so spiegel.de, 22. März 2008.

Das, was die BRD-Vasallen den Tibetern nicht wünschen, wovor sie die Tibeter schützen wollen, das setzen sie gegen das eigene Volk mit brachialer Gewalt durch. „Wer von Menschheit spricht, der will betrügen.“ Carl Schmitt

 

Gelebte Gleichheit: Im Folgenden eine Analogie zwischen der „Tibet-Resolution“ der Bundesregierung von 1996

 

Und der offiziellen Multikultur-Politik der BRD

Antrag zur Verbesserung der Men-schenrechtssituation in Tibet:

Bundestags-Drucksache 13/4445 vom 23.04.1996:

Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und reli-giöse Identität bewahrt haben, ver-urteilt der Bundestag die Politik der chi-nesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Iden-     tität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangs-abtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Un-terstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administra-tion.

Und für Deutschland soll diese Politik gelten:

Im Hinblick darauf, dass die Deut-schen sich in der gesamten Geschich-te eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt ha-ben, begrüßt

der Bundestag die Politik der eigenen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Deutschland zur Zerstörung der Identität der Deutschen führt,

insbesondere mit Ansiedlung und Zu-wanderung von fremdartiger Men-schen in großer Zahl, staatlich geför-derte Abtreibungen, politischer, reli-giöser und kultureller Verfolgung durch den Verfassungsschutz (§ 130 StGB) und Unterstellung des Landes unter eine israelisch-amerikanisch kontrollierte Administration.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Ausnahme des eigenen Volkes ist der Erhalt der Völker Prämisse der deutschen Politik

 

„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.” Vorstand von Bündnis 90/Die Grünen in München Was ist eigentlich Relocation?, vera-lengsfeld.

 

ZDF, Markus Lanz, Kreuzberger Schulleiter

 

Verfassungen der Ukraine

henning rosenbusch

 

 

Neue schwed. Regierung, die von Rechtspopulisten geduldet wird, … führt Bettelverbot ein, drosselt Entwicklungshilfe (von 1 auf 0,85%), setzt Quote bei Migration von 5000 auf 900 runter, führt 2-jährige Wartefrist bei Familienzusammenführung ein, euronews.

 

Lindner bestätigt die Neue Weltordnung, NWO

 

Wer trägt eigentlich die „Verantwortung“ für den Schutz der autochthonen Bevölkerungen Europas? Wer schützt eigentlich die Deutschen im eigenen Land vor Überfremdung? „Wer das geltende Recht aufheben kann, ist der Souverän.“ Carl Schmitt

 

Video1, Lindner bestätigt die Neue Weltordnung NWO, phoenix, FDP-Parteitag, Video2, Die NWO (Neue Weltordnung) ist von der deutschen Regierung schon lange geplant, AttilaHildmann.Ninja, Wer regiert Deutschland?

Ausländer die Verbrechen an Deutschen begehen werden in der BRD nicht ausgewiesen

Freies Palästina. Nach israelfeindlichen Demos: „Ausländer, die ihren Hass auf Juden bei uns ausleben, müssen ausgewiesen werden“, welt. „Wir stehen am Rande einer globalen Transformation. Alles was wir brauchen ist die richtige große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.“ David Rockefeller

 

Deutsches Reich/Völkerrechtsverständnis

Zum Verständnis der Welt – Über die Neue Weltordnung

 

„Der Völkerbund ist eine jüdische Idee und Jerusalem wird eines Tages die Hauptstadt des Weltfriedens werden.“ Nachum Sokolow Der Völkerbund war eine vorgeblich zur dauerhaften Sicherung des Weltfriedens und zur Entwicklung der Zusammenarbeit unter den Staaten errichtete Staatenvereinigung mit Sitz in Genf.

Er nahm am 10. Januar 1920, kurz nach Ende des Ersten Weltkrieges, seine Arbeit auf und wurde am 18. April 1946 in Paris wieder aufgelöst. Der Nachfolger wurde die sogenannte UNO. „Die Idee des Völkerbundes, die der Prophet Jesaja vor Jahrtausenden vorausgeahnt hat, hat in unserem Volk immer fortgelebt.“ Desider Friedmann, Die Stimme, Wien 17.11.1937

„Der Völkerbund ist keineswegs das Werk Wilsons, sondern eine jüdische Schöpfung, auf die wir stolz sein können, die Idee des Völkerbundes geht zurück auf die Propheten Israels. Die Idee des Völkerbundes ist ein Produkt und Eigentum jüdischer Kultur.“ Alfred Klee, A. Klee in ‚Schlesische Volksstimme‘, 30.1.1926, Logo des Völkerbundes: Das „Siegel Salomos“, Pentagramm.

 

Video1, Deutschland war und ist gegen eine Neue Weltordnung, (Völkerbund ab ca. Min. 13.00), Video2, Die neue Weltordnung (NWO), Video3, Weißer Stolz, Austritt aus dem Völkerbund, White Pride, Austritt aus dem Völkerbund

 

„War das, was ihr in Deutschland angerichtet habt, euer Programm? Oder wolltet ihr das nicht? Wer hinderte euch, das Gegenteil zu tun? (…) Nach eurer Wirtschaft, nach eurem Wirken, nach eurer Zersetzung muß man das ganze deutsche Volk von Grund auf neu aufbauen.“ Adolf Hitler, Rede vom 10. Februar 1933 zu den Zuständen, die die Weimarer Republik hinterließ.

„Der Völkerbund, dieser Schwarm von Sommerfrischlern, die am Genfer See schmarotzen“

Oswald Spengler

„Und dieses Versailles wurde garantiert von dem neuen Völkerbund, nicht einem Bund der freien Nationen, der gleichen Nationen, überhaupt gar keinem Völkerbund, die eigentliche begründende Nation blieb von Anfang an ferne, sondern einem Völkerbund, dessen einzige Aufgabe es war, dieses gemeinste Diktat, das man nicht ausgehandelt hatte, sondern das man uns einfach aufbürdete, zu garantieren und uns zu zwingen, dieses Diktat zu erfüllen.“ Adolf Hitler

„Deutschland wurde (in Versailles) ein Friede aufgezwungen, aber das war ein Frieden von Wucherern und Würgern, ein Frieden von Schlächtern, denn Deutschland und Österreich wurden ausgeplündert und zerstückelt. Man nahm ihm alle Existenzmittel, ließ die Kinder hungern und des Hungers sterben. Das ist ein ungeheuerlicher Raubfrieden.“ Wladimir Iljitsch Lenin Folgerichtig erklärte das Deutschen Reich am 14. Oktober 1933 den Austritt aus dem Völkerbund, der am 21. Oktober 1935 rechtswirksam wurde. Rede Adolf Hitlers vom 30. Januar 1940 zu den Gründen des Austritts.

„Siegt der Jude mit Hilfe seines marxistischen Glaubensbekenntnisses über die Völker der Welt, dann wird seine Krone der Totentanz der Menschheit sein, dann wird dieser Planet wieder wie einst vor Jahrmillionen menschenleer  durch den Äther ziehen. Die ewige Natur rächt unerbittlich die Übertretung ihrer Gebote.“ Adolf Hitler

 

Ein Erklärungsversuch – Wohin es den Weltenherrscher drängt

 

„Es ist wohl so, wie du einmal geschrieben hast: man kann den Juden nur verstehen, wenn man weiß, wohin es ihn letzten Endes drängt. Über die Weltherrschaft hinaus, zur Vernichtung der Welt. Er glaubt, die ganze Menschheit unterkriegen zu müssen, um ihr, wie er sich einredet, das Paradies auf Erden verschaffen zu können. Nur er sei dazu imstande, macht er sich weis, und es wird ja auch bestimmt so kommen. Aber schon an den Mitteln, die er anwendet, sieht man, dass es ihn insgeheim zu etwas Anderem treibt.

Während er sich vorspiegelt, die Menschheit hochzubringen, peinigt er sie in die Verzweiflung, in den Wahnsinn, in den Untergang hinein. Wenn ihm nicht Halt geboten wird, vernichtet er sie. Auf das ist er eingestellt, dazu drängt es ihn; obwohl er dunkel ahnt, dass er sich dadurch mit vernichtet. Er kann nicht aus, er muss es tun.

 

Video, Bolschewismus von Moses bis Lenin, Dietrich Eckart, Bolshevism from Moses to Lenin

 

Wenn du willst, die Tragik des Luzifer. Dieses Gefühl für die unbedingte Abhängigkeit seiner Existenz von der seines Opfers scheint mir die Hauptursache seines Hasses zu sein. Einen mit aller Gewalt vernichten zu müssen, gleichzeitig aber zu ahnen, dass das rettungslos zum eigenen Untergang führt, daran liegt’s. Wenn du willst: die Tragik des Luzifer.Dietrich Eckart

„Wir Juden, wir sind die Zerstörer und werden die Zerstörer bleiben. Nichts, was Sie tun können, wird unsere Anforderungen und Bedürfnisse erfüllen. Wir werden für immer zerstören, weil wir eine eigene Welt wollen.“ Maurice Samuel “… die meisten Juden wollen es nicht zugeben, aber Satan ist unser Gott.” Harold W. Rosenthal

„Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.“ Abraham Lincoln

 


 

Was sagt die Prophetie?

Böhmische Flüchtlingsfrau

„Ein kleines Volk wird großes Unrecht tun.“ Böhmische Flüchtlingsfrau

Lehninsche Weissagung

„Israel untersteht sich eines abscheulichen Verbrechens, das es mit dem Tode sühnen wird.“ Lehninsche Weissagung

 

Weiterführende Literatur:

Vereinte Nationen – Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte: 2020

Wolfgang Vitzthum/Alexander Proelß (Hrsg.) – Völkerrecht

Max von Frei Geheimsache Staatsangehörigkeit: Freiheit für die Deutschen

Frederick Lindemann – Roy Forbes Harrod, Macmillan, 1959, S. 261-262

Thomas P. M. Barnett – Der Weg in die Weltdiktatur: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert. Die Strategie des Pentagon

David Rockefeller – „We are on the verge of a global transformation. All we need is the right major crisis and the nations will accept the New World Order.“ UN Business Conference, Sept. 14, 1994

Patricia O’Toole – The Moralist: Woodrow Wilson and the World He Made

Oswald Spengler – Jahre der Entscheidung: Deutschland und die weltgeschichtliche Entwicklung

Gottfried Mai – Wladimir Iljitsch Lenin: Die pervertierte Moral

Dietrich Eckart – Der Bolschewismus von Moses bis Lenin: Ein Zwiegespräch zwischen Adolf Hitler und mir

Maurice Samuel – „We Jews, we are the destroyers and will remain the destroyers. Nothing you can do will meet our demands and needs. We will forever destroy because we want a world of our own“

Wolfgang Johannes Bekh – Am Vorabend der Finsternis: Weissagungen, Visionen, Erscheinungen

 

Previous post

Putin und Russlands mysteriöse nukleare Priesterschaft

Next post

Europa wurde nicht durch Weihrauch, Weihwasser und Rosenkranz vor dem Islam gerettet