Der Schlüssel zur Weltherrschaft – Die Heartland-Theorie

 

Aktueller denn je: GenLt und Minister a.D. Schönbohm, GenMaj a.D. Reichardt, GenMaj Wessels vlnr. erläutert die strategische Konsequenz der derzeitigen Lage. In einem Leitartikel für die Verbandszeitschrift Treue Kameraden (Ausgabe 3/2014) schreibt er: Da Westeuropa nicht über das Militärpotential verfüge, um östliche NATO-Staaten zu schützen, würde der Krieg »unverzüglich nach Mitteleuropa« getragen. (=Deutschland)  Da auch die USA in Mitteleuropa über nicht genügend Kräfte verfügten, um die kontinentalen Ostgrenzen des Bündnisses dauerhaft zu sichern oder okkupierte Gebiete rasch zurückzugewinnen, müsse »ein Krieg vom Westen unverzüglich auf andere Schauplätze und in die Tiefe Russlands ausgeweitet werden … Die dafür notwendigen Mittel … bedeuten Weltkrieg, mit allen unabsehbaren Tendenzen und Folgen. Andere Welt- oder Großmächte würden eingreifen, weil ihnen der Ausgang nicht gleichgültig sein könnte.« Jürgen Reichardt

Lenin war sich der Bedeutung Deutschlands bewußt: „An der Mariensäule von München wird sich das Schicksal Europas entscheiden. Wer Deutschland hat, hat Europa, wer Europa hat, hat die Welt. Der Friede ist die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.“ Wladimir Iljitsch Uljanow/Lenin

 

 

Die Rolle Deutschlands auf dem geostrategischen Schachbrett: „Es gibt genügend Deutsche, die für uns sterben können.“ Henry Kissinger „Die Geopolitik wird immer entscheidender für das Tagesgeschehen. … Wir befinden uns in einem Kriegszyklus, der jahrelang andauern wird.“ Egon von Greyerz

Finnland in der Nato: Was bedeutet der Beitritt?, augsburger-allgemeine. Was Putin schon 2014 den Finnen sagte: Putin warnt Finnland vor einem NATO-Beitritt: „Wollt ihr mit die Verantwortung zur Auslösung eines Dritten Weltkriegs tragen?”, radio-utopie. 2024: Türkei stimmt Nato-Beitritt von Schweden zu. Jetzt reagiert auch Orban, fr. EU: „Verteidigungsunion“ plus Atomwaffen – Weber will ohne USA Krieg führen können, epochtimes. „Der Friede ist die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln. … Es gibt Jahrzehnte, in denen nichts geschieht, und Wochen, in denen Jahrzehnte geschehen.“ Wladimir Iljitsch Uljanow/Lenin

 

Video1, Heart of Mackinder’s Heartland, Working Brother Talks Ep. 3 w/ George McMillan III, Video2, Putin über die völkerrechtswidrigen Kriege des Westens: Putin Auftritt im Verteidigungsministerium, 21.12.2021; Video3, Wladimir Putin über die Nato: „Sie sagen das eine, tun aber das andere“, Video4, Königsberg, eine deutsche Stadt: Endlich! Krise im Kaliningrader Gebiet neu entfacht! Mindestens 4000 Soldaten auf dem Weg zur Grenze

 

„…Sie machen was sie wollen, aber das was sie jetzt auf dem Territorium der Ukraine machen oder versuchen zu planen ist doch nicht tausende von Kilometern von unserer Landesgrenze entfernt. Das ist direkt vor unserer Haustür. Sie müssen verstehen, dass wir uns einfach nirgendwohin zurückziehen können…“ Wladimir Putin, Putin Auftritt im Verteidigungsministerium

Ist den Russen klar, dass sie es mit Verrückten zu tun haben? Der republikanische US-Senator Roger Wicker, Mitglied des Senatsausschusses für Streitkräfte, rief dazu auf, Russlands militärische Kapazitäten von unserer Marine im Schwarzen Meer aus zu vernichten, und schließt einen Erstschlag mit Atomwaffen gegen Russland nicht aus, uncutnews.

„Jeder, der versucht, sich bei uns einzumischen oder mehr noch, eine Bedrohung für unser Land und unser Volk zu schaffen, muss wissen, dass Russlands Antwort sofort erfolgen und zu solchen Konsequenzen führen wird, die Sie in Ihrer Geschichte noch nie erlebt haben.“ Wladimir Putin

„Man soll nie einem Übelstand seinen Lauf lassen, um einen Krieg zu vermeiden, denn man vermeidet ihn nicht, man schiebt ihn nur auf zu seinem eigenen Nachteil.“ Niccolò Machiavelli

 

Vorspiel zum stufenweise beginnenden Dritten Weltkrieg offenkundig

 

Verstoß gegen nahezu alle demokratischen Prinzipien: EU-Reptilienfonds. Dieser außerbudgetäre Fonds soll durch Beiträge der EU-Mitgliedstaaten von 2021 bis 2027 finanziert werden und dient dazu, außerhalb des Budgets und der parlamentarischen Kontrolle „tödliche Waffen rund um den Globus zu exportieren, auch in Konfliktregionen“ (Schindler), pi-news.

Davor warnte schon 1997 Zbigniew Brzeziński, der schlimmste kryptojüdische antideutsche und antirussische Kriegstreiber unter den Globalisten: „Ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich mehr und würde in lähmende Konflikte in Zentralasien, von islamischen Staaten hineingezogen werden. Wenn Moskau allerdings die Herrschaft über die Ukraine mit ihren 52 Millionen Menschen, bedeutenden Bodenschätzen und dem Zugang zum Schwarzen Meer wiedergewinnen sollte, erlangte Russland automatisch die Mittel, ein mächtiges Europa und Asien umspannendes Reich zu werden.“ Zbigniew Brzeziński

 

Video1,  (Video), Johann Saiger über Ukraine, Deutschland und Russland, (Johann Saiger über Ukraine, Euro und den Weltfrieden), Video2, Johann Saiger über brutale Lügen der deutschen Medien über Russland, Video3, Russland vom Westen bedroht, Putin Interview 2011, Video4, Putin soll zum Atomkrieg provoziert werden, sie brauchen die Totalvernichtung, Video5, Zbigniew Brzezinski: CFR-Treffen, Das globale Erwachen, Zbigniew Brzezinski, CFR-Meeting, The Global Awakening

 

2021: Putins Treffen mit Biden – Die kognitive Dissonanz, geopolitica. Können Sie sich vorstellen, dass Biden den Globalismus ablehnt? Ich kann es nicht. Würde Putin seine Souveränität aufgeben? Auf keinen Fall, das ist die Hauptsache für Putin, das ist sein Absolutum. Also ist kein Dialog möglich. Man kann sich nur auf Details einigen, die im Grunde genommen gar keine Rolle spielen. Was die Beziehungen zwischen Russland und den USA angeht, so wird nur das Verschwinden einer der beiden Seiten alles lösen. Wer wird der erste sein, der zusammenbricht? Und wenn niemand zusammenbricht, dann bleibt uns nur ein Wort, das mit „K“ beginnt … K-Wort … Alexander Dugin

2022: Der große Krieg wird kommen: Russland fordert Abzug von US-Truppen aus weiten Teilen Europas, d-w-n. Da hat die Jüdin Nudelman sogar recht: Victoria Nuland gegen Russland. „Putin will Sowjetunion wiederherstellen“, d-w-n.

24. Okt. 1995: „… Im nächsten Jahrzehnt sind folgende Probleme zu lösen – die Aufgabenstellung erinnert nach meiner Auffassung an die Hitlers für den Feldzug Barbarossa: Aufspaltung Russlands in Kleinstaaten vermittels zwischenregionaler Kriege, ähnlich jenen, die wir in Jugoslawien organisiert haben; vollständige Desorganisation des militär industriellen Komplexes Russlands und seiner Streitkräfte; Errichtung solcher Regime in den von Russland abgefallenen Republiken, die wir brauchen.“ Bill Clinton

2019: Rand Corporation als einflussreichste US-Denkfabrik der USA: „Man zwingt den Widersacher zu einer nicht durchdachten Expansion. Das soll ihn aus dem Gleichgewicht bringen und das nutzt man, um ihn zu zerstören.“ Diese Strategie wurde bereits bei der Sowjetunion erfolgreich angewandt. Man zwingt den Gegner in eine strategische Konfrontation bei der dieser seine eigenen Wirtschaftsressourcen aufzehrt. Der Chef der US Denkfabrik Rand Corporation ist der Jude Michael D. Rich, kopp-report.

Weitere ehemalige US-Stimmen: „Es ist nicht gerecht, dass Sibirien nur Russland gehört.“ Madeleine Albright „Deswegen müsse Russland in drei Teile zerstückelt werden, eine russische Republik bis zum Ural, eine westsibirische Republik und eine fernöstliche Republik.“ Zbigniew Brzezinski

 

Den Drachen töten – Die Welt steht am Rande eines globalen Krieges

twitter/Alexander Dugin, Auszüge

 

Das Hauptproblem im Jahr 2024 bleibt dasselbe grundlegende Problem wie zuvor: die Konfrontation zwischen zwei Wellen – der abnehmenden Welle einer unipolaren Weltordnung mit US-Hegemonie und dem kollektiven Westen und der aufsteigenden Welle einer multipolaren Welt, verkörpert durch BRICS-10.

Dieses Problem stellt sich nicht erst jetzt, sondern nachdem der Westen, der in einem historischen Moment den Anschein einer alleinigen Weltherrschaft erlangt hatte (nach dem Zusammenbruch der UdSSR), sich als unfähig erwies, seine Führungsrolle in die Praxis umzusetzen, begannen sich neue souveräne Pole durchzusetzen – Russland und China. Weitere Pole sind im Entstehen begriffen – Indien, die islamische Zivilisation, Afrika und Lateinamerika. Insgesamt sind es sieben Machtzentren, einschließlich des Westens. Sechs von ihnen haben sich in den BRICS zusammengeschlossen und beginnen, eine multipolare Ordnung aufzubauen.

Der Westen klammert sich weiterhin an seine Hegemonie und greift die gefährlichsten Gegner seiner Vorherrschaft an – Russland, China und die islamische Welt. „Solana machte in diesem Zusammenhang nicht nur auf eine potenzielle ‚Belastung der transatlantischen Beziehungen’ aufmerksam, sondern äußerte auch die Befürchtung, dass eine ‚große Krise mit Russland‘ und eventuell auch mit der Volksrepublik China provoziert werden könnte.“ FAZ, 3. Mai 2000, S. 9

Diese Entwicklung hat nicht erst heute begonnen, sondern bereits zu Beginn der 2000er Jahre. Aber der aktuelle Kontrast auf der politischen Weltkarte wurde erst in den letzten Jahren erreicht – insbesondere nach dem Beginn der militärischen Sonderoperation in der Ukraine. Die Operation wurde der erste heiße Krieg der multipolaren gegen die unipolare Welt. Bis dahin schien es – vor allem während der ersten Amtszeit von Präsident Trump und aufgrund des Aufstiegs des Populismus in Europa – so, als könne ein direkter Zusammenstoß vermieden werden, als würde der Westen die Multipolarität friedlich akzeptieren und versuchen, um einen würdigen Platz in der postglobalistischen Weltordnung zu kämpfen. Das ist es, was Trump meinte, als er dazu aufrief, den globalistischen Sumpf in den USA selbst auszutrocknen. Bislang ist es dem Sumpf jedoch gelungen, Trump selbst auszutrocknen und während der sumpfigen Administration unter Präsident Biden einen blutigen Konflikt in der Ukraine auszulösen, der alle Kräfte des kollektiven Westens gegen Russland, den wichtigsten Pol der multipolaren Welt, aufbrachte.

Das wichtigste Ergebnis von 2023 war die Unterbrechung der ukrainischen Gegenoffensive durch Russland, was für die Globalisten ein entscheidendes Moment in diesem Konflikt war. Sie versorgten die Ukraine mit umfassender Unterstützung, einschließlich umfangreicher Waffen, beträchtlicher finanzieller Hilfe und erheblicher politischer, informativer und diplomatischer Ressourcen. Als Russland sich jedoch erfolgreich gegen diese Bemühungen wehrte und mit den Vorbereitungen für seine eigene Offensive begann, wurde deutlich, dass die umfangreiche Unterstützung des Kiewer Regimes letztlich vergeblich war. Solange jedoch die Globalisten in den USA an der Macht sind, wollen sie den Krieg fortsetzen. Und zwar offenbar nicht nur bis zum letzten Ukrainer, sondern auch bis zum letzten Globalisten.

Ende 2023 eröffnete sich jedoch eine zweite Front im Krieg zwischen der unipolaren und der multipolaren Welt. Diesmal begann die Vorhut des Westens im Nahen Osten, der Staat Israel, als Reaktion auf die Invasion der Hamas einen systematischen Völkermord an der Bevölkerung des Gazastreifens, ohne Rücksicht auf Verluste. Die USA und der gesamte Westen unterstützten das Vorgehen Tel Avivs und zogen damit eine neue Bruchlinie – der Westen gegen die islamische Zivilisation.

Die amerikanischen Neokonservativen waren bereits Anfang der 2000er Jahre in diesen Zyklus eingetreten, was zur Invasion Afghanistans und des Irak führte und dann zur Unterstützung radikaler Islamisten in Libyen, Syrien usw. Nun sieht sich der Westen erneut mit der islamischen Welt konfrontiert, angeführt von den Palästinensern, den jemenitischen Houthis, der libanesischen Hisbollah und auch dem Iran.

 

geopolitika

 

Darüber hinaus hat sich in Westafrika, einer weiteren Plattform für den antikolonialen Kampf gegen die Unipolarität und für die Multipolarität, eine Allianz der entschlossensten Länder gebildet – Mali, Burkina Faso, die Zentralafrikanische Republik, Gabun und Niger, wo eine Reihe von antiglobalistischen Putschen stattgefunden hat. Auch hier hat sich also eine neue Front gebildet.

Schließlich wurde Venezuela unter der Führung von Nicolas Maduro – den die USA durch ihre Marionette Guaido zu ersetzen versuchten, was jedoch völlig misslang – in einen Territorialstreit über die umstrittene Region Guyana-Essequibo mit Britisch-Guyana verwickelt, das als proatlantischer Marionettenstaat gilt. Und der argentinische Präsident Javier Milei, der sich zwar weigerte, sich in die BRICS zu integrieren, forderte England auf, die Frage der Malwinen (Falklandinseln) zu überdenken. In Lateinamerika zeichnet sich also eine weitere Front des Kampfes ab.

Wir nähern uns also dem neuen Jahr 2024. Und hier setzten sich alle Trends in beschleunigtem Tempo fort. Die Spannungen für die USA im Nahen Osten nehmen von Tag zu Tag zu. Der Krieg in der Ukraine wird zweifellos weitergehen, und jetzt liegt die Initiative auf der Seite Russlands.

Auch ist mit einer Verschärfung des Konflikts um Taiwan zu rechnen, wo die USA den antichinesischen Kandidaten Lai Qingde bei den Wahlen durchgesetzt haben, mit einer weiteren Eskalation im Nahen Osten, mit der Fortsetzung der antikolonialen Revolutionen in Afrika und mit einer Eskalation in eine heiße Phase der Widersprüche in Lateinamerika.

Im Westen selbst verschärft sich die Krise in beschleunigtem Tempo. In den USA finden in diesem Jahr Wahlen statt, bei denen die Globalisten auf eine starke Welle von Republikanern treffen werden.

Die Europäische Union befindet sich im NiedergangEs ist sehr gut möglich, dass sich im Jahr 2024 all diese Bruchlinien – Kriege und Revolutionen, Konflikte und Aufstände, Wellen von Terroranschlägen und neue Gebiete des Völkermords – zu etwas Massivem ausweiten werden. Die abnehmende Welle der unipolaren Welt weicht bereits der aufkommenden multipolaren Welt. Und das ist unvermeidlich.

Der Drache des Globalismus ist tödlich verwundet. Aber es ist bekannt, wie gefährlich die Agonie eines verwundeten Drachens ist.  Die globale Elite des Westens ist wahnsinnig. Es gibt viele Gründe zu glauben, dass im Jahr 2024 etwas Schreckliches geschehen wird. Wir sind nur noch eine Armlänge von einem globalen Weltkrieg entfernt. An allen Fronten. Wenn er nicht vermieden werden kann, dann bleibt uns nichts anderes übrig, als ihn zu gewinnen.

Wir müssen den Drachen erschlagen, um die Menschheit von seinem schändlichen Zauber zu befreien, und sogar den Westen selbst, der sein erstes Opfer ist.

Russen-TV deutet an, dass die Entscheidung für einen 3. Weltkrieg getroffen wurde.  Eine hochrangige Propagandistin des Kremls sagte voraus, dass im Nahen Osten der Dritte Weltkrieg ausbrechen werde, und dass dies die Welt vom anhaltenden Konflikt Russlands in der Ukraine ablenke, recentr.

 

Wäre die Bundeswehr aktuell in der Lage Deutschland zu verteidigen? Klare Antwort: Nein

twitter

 

Was nicht anders zu erwarten war: Eine Hiobsbotschaft für die Ukraine, t-online. Die europäische Sicherheitsarchitektur liegt in Trümmern.Es ist beschämend, dass Europa nach zwei Jahren Krieg und mit einem Bruttoinlandsprodukt von 16 Billionen Euro nicht in der Lage ist, seine Industrie so umzumodeln, dass es mit einer 1,7-Billionen-Wirtschaft (=Russland) mithalten kann. Die Probleme sind zahlreich, viele davon hausgemacht: Zentrales deutsches Problem ist die überbordende Bürokratie: Ein aufgeblähtes, von 3.000 Beamten (Koblenzer Beschaffungsamt/BAAINBw) verwaltetes Verteidigungsministerium, das viel zu viele Stellen an Beschaffungsaufträge beteiligt.

Was noch erschwerend hinzukommt, ist, dass niemand für ein antideutsches Konstrukt sein Leben hingeben will und dass viele Deutsche durch die Demokratie fehlkonditioniert wurden.

Dazu Kap. 19: „Männer ohne Rückgrat sind Männer, die keine Kriegskultur haben und sich auch nicht damit befassen, Männer, die sich weigern, sich zu ihrer Verteidigung zu erheben, egal welcher Provokation sie ausgesetzt sind. Solange Frieden herrscht schauen sie einfach weg. Wenn der Krieg in Gang kommt, verstecken sie sich, laufen weg oder beten, anstatt sich zu bewaffnen und zu kämpfen. Für unseren Zweck ist die Reihenfolge von Ursache und Konsequenz unerheblich. Mit anderen Worten: es ist nicht wichtig, ob die Vernachlässigung der Kriegskultur zum fehlenden Kampfeswillen führt oder umgekehrt. Es spielt auch keine Rolle, da die Bereitschaft zu kämpfen und die Kultur, in der sie teilweise verwurzelt ist, hauptsächlich geistige Phänomene sind, imaginärer oder realer Natur. Männer ohne Rückgrat …können überall und zu jeder Zeit gefunden werden, vor allem aber in Gemeinschaften, die seit sehr langer Zeit den Segen des Friedens genossen haben. … „Der dem Tode ins Angesicht schauen kann, der Soldat allein ist der freie Mann.“ Friedrich von Schiller

 

twitter, Sluyterman von Langeweyde, Deutscher Soldat

 

In diesem Zusammenhang möchte ich Priamos, den König von Troja, erwähnen, der seinem Volk gehörig die Leviten las: „Wertlose Kinder, schändliche Kraturen! Wenn ihr nur alle getötet worden wäret, anstelle von Hektor… Ich zeugte die besten Söhne in Troja und nicht einer von ihnen ist übrig geblieben… Aber diese schändlichen sind noch immer hier, diese Aufschneider und Tänzer, die Räuber von Schafen und Ziegen ihres eigen Volkes.“ Martin van Creveld

„Die Zersetzung der europäischen Völker, ihre Lebensunfähigkeit, ist inzwischen schon so weit fortgeschritten, dass sich nur noch Radikalkuren empfehlen. Nicht nur metaphorisch ist der Pazifismus unserer „Kultur“ die Pest: der Pazifismus ist tatsächlich zur moralischen Krankheit der Zeit, zur Schwindsucht der Völker geworden, an der Europa noch zugrunde gehen wird.“ José Ortega y Gasset

„Die Geschichte kennt keine leeren Räume, sondern nur weichende Völker. Ein Volk das nicht mehr kämpfen will beseitigt nicht die Kriege, sondern nur sich selbst.“ Adolf Hitler, Orginalaufnahme Hitlers Weihnachtsansprache an die Soldaten der Westfront am 24.12.1940

Omen: Prager Frühling – Und die halbe Kaserne war im Urlaub

Als vor 50 Jahren die Sowjets in der Tschechoslowakei einmarschierten, erfuhr die Bundeswehr das aus dem österreichischen Rundfunk. Eine Blamage, die bis heute nachwirkt, sueddeutsche. Chuck Schumer im Senat:  „Wenn die Republikaner im Senat nicht sehr bald ernst machen mit einem nationalen Sicherheitspaket, wird Wladimir Putin quer durch die Ukraine und quer durch Europa spazieren, euronews.

 

 

2015: Angriff auf Atombasis Aviano hätte desaströse Folgen für Österreich, die presse. 2020: Kernwaffen. Der Trend geht zu Mini-Sprengköpfen. Militärs planen, Atomkriege führ- und gewinnbar zu machen, Hemmschwelle zum Kernwaffeneinsatz sinkt, paz. 2024: Kreml wirft Deutschland Konfrontationskurs vor, msn. „Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man  sie erst immer dann macht, nachdem man sie gebraucht hätte.“ Friedrich Nietzsche

 


 

Was sagt die Prophetie?

Erna Stieglitz

Unterschiedliche Erziehung und Ziele im Westen und Osten: Der Stand der Technik eröffnet zum ersten Mal die Möglichkeit, die ganze Welt von einem Machtzentrum aus zu beherrschen. Während im Westen Bequemlichkeit und Weichheit, Wohlstand und Luxus obenan stehen, bereitet sich der Osten vor, erzieht zur Entbehrung, stählt seine Völker, sorgt für Nachwuchs und Waffen. Erna Stieglitz

Alois Irlmaier

Irlmaier war seinerzeit bei der Familie G. am Chiemsee häufiger Gast. Der damals junge G. berichtet, Irlmaier habe gesagt, es gebe ‘vorher’ ein weltweites Erdbeben. Betroffen seien vor allem die USA. Bei uns wären die Beben am stärksten entlang des Rheingrabens. ‘Hier’ (also in Bayern) seien die Beben aber auch zu spüren. Während des russischen Feldzuges gäbe es noch immer Nachbeben, und zwar in solcher Stärke, dass sowohl die Angriffs- als auch die Verteidigungsoperationen darunter litten.”

Bei seinen Eltern konnte der bereits o. a. Herr G. folgende Aussagen von Irlmaier hören: 1. Es geht los mit einem Krieg im Nahen Osten. 2. Die Einflusssphären und Interessengebiete der USA und Russlands stossen aneinander: Es gibt bereits kleinere Gefechte 3. Friedenskonferenz USA/Russland in Budapest. 4. Der amerikanische Präsident wird ermordet, daraufhin erklärt der Vizepräsident Russland sofort den Krieg.

5. Praktisch zur gleichen Stunde schon rollen auf der Autobahn bei Passau ungeheure Mengen russischer Panzer nach Westen. Die Einwohner von Passau sind erstarrt vor überraschung und Entsetzen. Im Süden fliehen die Österreicher auf beiden Spuren der Autobahn von Salzburg Richtung München zu Zehntausenden in heller Flucht. 6. Die Russen schieben mit ihren Panzern auf der Autobahn westlich Passau Fluchtfahrzeuge aus dem Weg und fahren grosser Geschwindigkeit Richtung Rhein. 7. Nach drei bis vier Tagen setzt der Westwind ein und westliche Flugzeuge werfen zwischen Salzburg und Ostsee in einem Streifen soviel ‘gelben Staub’ ab, dass es darunter finster wird. In Wien überlebt niemand.

8. Die Reste der Bundeswehr – völlig überrascht und überrumpelt – fliehen, man wirft die Waffen weg, lässt in Panik LKWs und die paar einsatzbereiten Panzer stehen. Einschub: Bundeswehr hat Munition für maximal zwei Tage Krieg, mmnews. Einschub Ende 9. Von einem U-Boot aus wird Denver eingeäschert. 10. Russen landen in Alaska. 11. Am Himmel steht ein zweiter Mond. 12. Drei Tage Finsternis. In Norddeutschland überlebt niemand. 13. Keine massive Hungersnot nach dem Krieg, denn viele haben gar nicht überlebt.

 

Video, Die aktuelle Prophetie des Alois Irlmaier, Stefan Berndt im Gespräch mit Michael Vogt, bundesheer, Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: 1968 Tschechei, Hätten die Österreicher damals erfahren, was die Regierung wußte, wäre eine Massenflucht westwärts kaum zu verhindern gewesen. Operettenarmee Osterlitsch: Immer weniger taugliche Grundwehrdiener

 

Einschub: Folgen der totalen Befreiung für Osterlitsch (Österreich): 1/4 der jungen Österreicher ist mittlerweile psychisch oder körperlich zu beeinträchtigt, um den Wehrdienst oder Wehrersatzdienst („Zivildienst“) für  ableisten zu können. Das lässt uns nicht sehr optimistisch in die Zukunft unserer Gesellschaft & des Arbeitsmarktes blicken. Ursache der Untauglichkeit im Jahr 2013: 38% psychische Störungen, 62% körperliche Einschränkungen. Ursache der Untauglichkeit im Jahr 2022: 57% psychische Störungen, 43% körperliche Einschränkungen. Magdalena Pötsch, Gudrun Springer (Dürfte beim großen Bruder Deutschland ähnlich sein) Einschub Ende

Ihr werdet so überrascht werden, dass Euch die Ohren schlackern und Ihr aus dem Staunen nicht mehr raus kommen werdet.“  Alois Irlmaier

Böhmische Flüchtlingsfrau

„Die Russen werden durch die Gasthausfenster der Deutschen schauen, wenn diese noch still bei ihrem Bier sitzen. Sie werden jenseits der Ruhr bis zum Rhein vorgehen.“ Böhmische Flüchtlingsfrau

Der Bauer aus dem Waldviertel

Vorher kommt noch eine große Energiekrise wegen kosmischer Ereignisse; Vorbeiflug eines Asteroiden nahe der Erde, Funkenregen, Hitze, Brände, Störung des Magnetfeldes der Erde … es werden sicherheitshalber bei den Erdbeben die Atomkraftwerke abgeschaltet, um größeres Unglück bei den Erdbeben usw. zu verhüten … Vorspiel zum stufenweise beginnenden Dritten Weltkrieg. Ohne Strom müssen viele Fabriken schließen. Die Arbeitslosen sind ohne Brot und Geld, und fangen an zu plündern… das ist das Vorspiel zum stufenweise beginnenden Dritten Weltkrieg.

Erste Vorzeichen des Krieges. Konflikt in Galizien. (Das ist der jetzige Ukraine Konflikt) Krieg in Jugoslawien ist noch nicht aus. (=Kosovo/Bosnien immer noch Bundeswehr da) Ruhrgebiet heikles Gebiet, geht wüst zu, eigene Leute und/oder Ausländer. (=Ist sowieso klar) Anzeichen für den unmittelbar bevorstehenden Russen-Einfall: „Schwerer Krieg in Ägypten. Nach dem Gefühl ist der Russe beteiligt (auch bei Jugoslawien), beim Krieg in Ägypten ist auch bei uns das Gefühl einer großen Kriegsgefahr.

 

 

Russland sieht dann seine Gelegenheit gekommen: Erst dann kommt der große Dritte Weltkrieg und die drei Finsteren Tage, ein Eingreifen Gottes! Russland rüstet auch heute 2007 noch im geheimen weiter und belügt den Westen: Das Atom-Untersee-Boot Kursk, aus Titan, wurde nach 1990, also nach dem „Zusammenbruch“ der UdSSR gebaut, weiters baut Russland bis heute modernste Panzer, Raketen… während es alte, ausrangierte werbewirksam verschrottet.

In Russland regieren noch immer alte KGB-Kader (es sind nur in der Kommunistenzeit ausgebildete Führungskräfte verfügbar); die denken immer noch kolonialistisch. Russland wird unter einem anderen Führer das Chaos im militärisch ausgedünnten Westeuropa ausnützen: Nachdem Russland sich die Flanken in Skandinavien und der Türkei gesichert hat, überfällt es über Nacht West­europa (BRD).

Wenn die Menschheit weiter Gott und seine Weisungen missachten, kommt noch ein Krieg mit Raketen und Atombomben… Der Westen ist zu der Zeit so desolat, daß er nicht einmal den schon fliehenden Russen Widerstand entgegensetzen kann. Das muß er mit dem Krieg in eigenen Landen teuer bezahlen. Deutschland verliert dann die halbe Bevölkerung.

Gott kürzt den Krieg durch drei finstere Tage ab. Die übrig gebliebenen Menschen leben danach sehr fromm und einfach, technisch primitiv, so, wie sie vor 200 Jahren gelebt haben, und: sie haben wieder Zeit zum Beten und sich Besinnen. Der Bauer aus dem Waldviertel

Sepp Wudy

Vorhersagen eines 2. und 3. Weltkrieges: Das ist nicht der letzte Krieg, hat er gesagt, denn dann wird bald wieder einer sein, und dann erst kommt der letzte. Einer wird schrecklicher als der andere. Himmelszeichen im Norden, Feuerbrände: Es steht gegen Norden ein Schein, wie ihn noch niemand gesehen hat, und dann wird ringsum das Feuer aufgehen. Ende der Hochzivilisation, Primitivverhältnisse als Strafe: Es geht dem Ende zu, und das hat schon angefangen. Es wird dann wieder sein wie vor hundert Jahren. So wird es die Leute zurückwerfen, und so werden sie für ihren Übermut bestraft. Es wird schlimm, und die Nachgeborenen müssen erst wieder schreiben und lesen lernen.

 

 

Hinweise zum Zeitraum des 3. Weltkrieges: Aber was sag ich? Dich geht es ja nichts mehr an, aber sag es deinen Kindern und Kindskindern. Die haben damit zu tun und erleben am End die ganze Geschichte. Bayern als relativ geschützter Bereich: Geh nach Bayern, dort hält die Muttergottes ihren Mantel über die Leut, aber auch dort wird alles drunter und drüber gehen. Es wird alles kommen, wie es der Stormberger gesagt hat, aber er hat nicht alles gesagt, oder sie haben ihn nicht verstanden. Denn es kommt viel schlimmer. Bauer sag es deinen Kindern, sie sollen dem Berg zu rennen, wenn es kracht.

Sehen tät ich noch mehr, aber ich kann es nicht begreifen und nicht sagen. Ich bin nur ein Knecht und ich weiß nicht, ob es ein guter oder ein böser Geist ist, der mir diese Sachen vormacht. Aber ich weiß, daß es einmal wahr werden wird. Wenn Du es erleben tätest, könntest Du Deinen Vetter in Wien von Deiner Stube aus sehen (Skype!), und wenn Du ihn schnell brauchtest, könnte er in einer Stunde da sein. Sepp Wudy

Elena Leonardi   

„Rußland wird durch alle Nationen Europas marschieren, vor allem aber durch Italien,  wo  es  seine Fahne  auf  die  Kuppel  des Petersdomes  aufpflanzen wird … Welch ein Schmerz, Meine Tochter, fühle ich in Meinen Herzen für den Papst! Wenn man nicht betet, wird Rußland Europa überrennen und es einnehmen …

 

 

zuerst Italien, es wird ein großes Blutbad anrichten und vieles in Trümmer  legen … Ein großer  Teil von Rußland wird verbrannt werden, auch andere Nationen werden von der Fläche des Erdbodens verschwinden.“ Elena Leonardi

Das Lied von der Linde

Untergang vieler Städte: Eine große Stadt der Schlamm verschlingt, Eine and’re mit dem Feuer ringt, Alle Städte totenstill, Auf dem Wiener Stephansplatz wächst Dill. Viele Tote und Verrückte: Zählst du alle Menschen auf der Welt, wirst du finden, dass ein Drittel fehlt. Was noch übrig, schau in jedes Land, hat zur Hälfte verloren den Verstand. Das Lied von der Linde

Egon Fischer

„Die Transformation hat begonnen: … In Russland wird es in der Folge einen großen Kehraus geben und der Untergang des globalen Westens wird sich beschleunigen. … Was aus heutiger geistiger Sicht sehr wahrscheinlich ist, dass sich in einigen Jahren in Europa die Staatsgrenzen verändert oder sich zumindest die internen Rechtsverhältnisse geändert haben werden. So werden sich sehr wahrscheinlich werden Frankreich, Spanien, Italien und das Vereinigte Königreich diesbezüglich verändern.

 

Aber in Europa wird es nach der Transformationsphase … auch andere Staatsgrenzen geben, Einfügung der Red.: Das Deutsche Reich mit den früheren Grenzen

 

Auch in Belgien und Deutschland könnte eine „staatspolitische“ Veränderung stattfinden. … Aber in Europa wird es nach der Transformationsphase nicht nur andere Währungen, ein anderes Wirtschaftssystem, ein anderes politisches System sondern auch andere Staatsgrenzen geben.Egon Fischer, eFisch

Maria S.

Zeitliches Raster: Es beginnt mit einem globalen Bankenkrach, dann kommt der Hunger, die Flucht der Politiker, das alles mündet in Revolution, dann überfallen die Russen den Westen und am Ende steht die dreitägige Finsternis.

 

 

Wiederherstellung der göttlichen Ordnung: Deutschland wird wieder Kaiserreich, es wird auch wieder das führende Reich in Europa und der Welt. Deutschland wird Weltmacht. Und seine Macht wird auf einem festen Fundament stehen, da es eine von Gott geschenkte Macht ist. Maria S.

Nicolaas van Rensburg

„Die Deutschen werden so mächtig, dass ich Deutschland nach dem Ende des dritten Weltkrieges am Kopf des Tisches sitzen sehe.“ Nicolaas van Rensburg

 

Weiterführende Literatur:

Halford John Mackinder – Der Schlüssel zur Weltherrschaft: Die Heartland-Theorie mit einem Lagebericht von Willy Wimmer

John Hackett – Der dritte Weltkrieg: Hauptschauplatz Deutschland

Wladimir Iljitsch Uljanow Lenin – Lenin in seiner Revolutionszeitschrift Iskra „Der Funke“

Zbigniew Brzeziński – The Grand Chessboard: American Primary and Its Geostratetic Imperatives

Zbigniew Brzeziński – The Washington Diplomat, January 31, 2013

Madeleine Korbel Albright – Madam Secretary: A Memoir

Peter Scholl-Latour – Rußland im Zangengriff: Putins Imperium zwischen Nato, China und Islam

Barry Gewen – The Inevitability of Tragedy: Henry Kissinger and His World

Kersten Lahl/Johannes Varwick – Sicherheitspolitik verstehen: Handlungsfelder, Kontroversen und Lösungsansätze

Angela Stent – Putins Russland

Wladimir Putin/Natalija Geworkjan/Andrei Kolesnikow – Aus erster Hand

Martin van Creveld –  Kriegs-Kultur: Warum wir kämpfen. Die tiefen Wurzeln bewaffneter Konflikte

Martin Van Creveld – Kampfkraft. Militärische Organisation und Leistung der deutschen und amerikanischen Armee 1939-1945

Peter Longerich – Adolf Hitler: Biographie

José Ortega y Gasset – Vom Menschen als utopischem Wesen: Vier Essays

Eddie Harmon-Jones – Cognitive Dissonance: Progress on a Pivotal Theory in Social Psychology

Hans-Adolf Jacobsen und Hermann Volle – Sicherung vor Überraschungsangriffen im Atomzeitalter

Stephan Berndt – Alois Irlmaier: Ein Mann sagt, was er sieht

Alois Irlmaier – „Tatsachenberichte um Alois Irlmaier“, 1952, Seite 21 und 22

Wolfgang Johannes Bekh – Am Vorabend der Finsternis: Europäische Seherstimmen. Weissagungen, Visionen, Erscheinungen

Gottfried von Werdenberg – Überleben in der Wende: Aufbruch ins 3. Jahrtausend

Manfred Böckl – Prophezeiungen für das neue Jahrtausend

Manfred Böckl Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg: Wann und wie wird es passieren? Welche Teile Europas sind betroffen? Wie und wo kann man in Bayern überleben?

Paul Friedl – Prophezeiungen aus dem bayerisch-böhmischen Raum

Jürgen Graf – Die Verfinsterung der Kirche

Rene Biot – Das Rätsel der Stigmatisierten

Henry Schnyder – Die kommende Weltkrise: Wie überlebt man den dritten Weltkrieg?

Melanie Weiss – Die Wiederkunft Jesu Christi steht bevor: Bibelstellen, Prophetien, Faktencheck

Michael Hesemann – Stigmata: Sie tragen die Wundmale Christi

Ruben Stein – Der dritte Weltkrieg kommt!: Die Prophezeiungen der Maria S.

Ruben Stein – Deutschlands Weg ins Licht: Prophezeiungen über ein außergewöhnliches Schicksal

Adrian Snyman – Worte eines Propheten: Der Seher van Rensburg

 

Previous post

Wenn der Stunk um die Welt geht, ist ein Argentinier Papst

Next post

Deutsche Heimat - deine Nullchecker